CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Mit diesem Button kannst du zu jedem Datenbank-eintrag das Wertungs-fenster öffnen, um deine eigene Wertung oder deinen Kommentar abzugeben oder zu bearbeiten. In dem Fenster erhältst du auch weitere Details über die abgegebenen Wertungen deiner Mitinsassen. Das Bewertungssystem selbst wird mit seinen Regeln, einer Hilfe und einem Guide genauer erklärt. Und wenn du immer noch Fragen hast, melde dich doch bei uns. :-)

Kim - Kong erobert Orlando

Fehde

Übersicht
Matches
Matchguide
Zeitraum: September 2007 - Mai 2008
Liga: Total Nonstop Action Wrestling


VS.
Im Herbst 2007 erhielt TNA von ihrem Haussender Spike TV endlich die lang ersehnte zweite Stunde für ihre wöchentliche Show Impact. Die Liga nutzte die gewonnene TV-Zeit vor allem zu einer einschneidenden Neuerung: Sie führte eine vollwertige Frauendivision ein - und sie entschloss sich dabei ein anderes Credo zu verfolgen als die Konkurrenz aus Stamford. TNA besetzte die Division fast ausschließlich mit gelernten Wrestlerinnen und verzichtete darauf, Model-Bunnys zu verpflichten. Besonders eine der neu verpflichteten Wrestlerinnen war das personifizierte Gegenstück zu allen Diva-Searchlerinnen dieser Welt: Die monströse Amazing Kong.

Kong, die sich bis dahin vor allem in Japan hervorgetan hat, führte sich bei ihrem Debüt bei Impact gleich eindrucksvoll ein, indem sie Gail Kim, eines der erfahrensten Knockouts, mit relativer Leichtigkeit besiegte. Damit positionierte sie sich gleich als Favoritin für die Gauntlet Battle Royal bei Bound For Glory, in der der erste Women’s Knockout Champion gekrönt werden sollte. Und tatsächlich schien der Sieg in dem Match nur an Awesome Kong - wie sie nun umgetauft wurde - vorbei zu führen. Sie eliminierte vier der zehn Wrestlerinnen, bis sich schließlich Gail Kim, ODB und Angel Williams zusammentaten und Kong gemeinschaftlich heraus warfen. Schließlich sollte es Gail sein, die zum ersten Knockout Champion gekrönt wurde.

Keiner ist sicher vor Kong

Doch so leicht ließ Kong die neue Titelträgerin nicht davonkommen. Mit einer Reihe von klaren Squash-Siegen machte sie in den kommenden Wochen deutlich, dass weiter mit ihr zu rechnen war. Sie begann sogar ein Foto von Gail mit sich herumzutragen, um sich für ihre Matches aggressiver zu machen - und ihrem Zielobjekt gleichzeitig zu signalisieren, dass sie sie im Visier hatte. Bei Genesis, nachdem Kim ihren Titel in einem Four Way verteidigte, trat Kim dann auf die Eingangsrampe, um sich mit ihrer Rivalin ein Blickduell zu liefern.

Die Spannungen explodierten schließlich beim darauf folgenden Impact, als Kim nach einem weiteren Squash-Match Kongs zum Ring kam und der Devise gehorchte, dass Angriff die beste Verteidigung ist. Kong dominierte die ausbrechende Prügelei aber am Ende klar und verpasste der Championess zum Schluss die Awesome Bomb.

Bei Turning Point kam es dann zu der weiblichen Variante des David-gegen-Goliath-Themas. Kim brauchte Minuten, um die massige Kong überhaupt erstmal von den Beinen zu holen, noch weiter war sie von einem Pinfall entfernt. Schließlich gewann Kong die Oberhand, ging dabei aber zu aggressiv vor. Nachdem sie wiederholt, die Anweisungen des Ringrichters Andrew Thomas missachtete, disqualifizierte er sie. Ihre Antwort: Sie verpasste dem Referee die Awesome Bomb. Auch Angelina Love und Velvet Sky, die Kim gegen die wild gewordene Kong helfen wollten, wurden von ihr abgewehrt. Schließlich bekam Kim noch eine Powerbomb auf einen Stuhl ab.

Die rohe Kraft siegt

Eine weitere Prügelei von Kim und Kong bei Impact war der Beleg, dass die Fehde außer Kontrolle geriet. Und so sollte auch das nächste Match der beiden keinen Regeln mehr unterliegen. Bei Final Resolution gab es ein No DQ Match, wo Kong ihre Aggression ungestört ausleben konnte. Trotzdem geriet sie wieder mit dem Ringrichter - diesmal Mark Johnson - aneinander und verpasste auch ihm die Aweseome Bomb. Auch Ersatzringrichter Rudy Charles war kurz davor, Kongs Zorn abzukriegen, als die ihre wehrhafte Gegnerin nicht pinnen konnte. Doch Kim nutzte die Gunst der Stunde und rollte Kong zum Sieg ein.

Doch Kong sollte bereits beim darauf folgenden Impact eine weitere Chance auf den Titel bekommen - diesmal sogar im Main Event der Show. Und diesmal nützte alle Kampfkraft Kims nichts mehr. Sie musste sich der rohen Gewalt Kongs beugen, die diesmal mit einer verhüllten Managerin zum Ring kam, die sich später als Raeesha Sayeed vorstellte. Nach zwei Power Bombs und einer abschließenden Awesome Bomb konnte sich Awesome Kong zum neuen Knockout Champion krönen lassen.

ODB bringt sich ins Spiel

Trotz ihrer Niederlage gewann Kim bei einer Fanabstimmung zu Beginn des neuen Jahres die Wahl zum Knockout des Jahres, was Kong gar nicht gefiel und sie zu einer Tracht Prügel für Kim veranlasste. Was den Titel anging, musste sich Kong aber auf eine neue Herausforderin einstellen, denn das derbe Mädchen vom Lande, ODB, hatte sich inzwischen zur Top-Herausforderin gekürt. Kong konnte sie aber bei Against All Odds besiegen.

Obwohl Kong ODB auch beim Impact darauf in einem Street Fight besiegen konnte, entwickelte sich das Titelrennen nun zu einem Dreikampf zwischen Kong, Kim und ODB. Er gipfelte bei Destination X in einem Three Way, den aber auch Kong für sich entscheiden konnte. Nach diesem Pay Per View begann sich auch Saeed an Kongs Seite immer stärker ins Geschehen einzumischen: In einem Impact-Match ging sie während eines Matches zwischen Kim und Velvet Sky gemeinsam mit Kong auf Kim los und verpasste ihr einen Curb Stomp. Mit einem Stuhl rettete ODB Kim dann aber vor den Angreiferinnen.

Das führte zu einem Tag Team Match zwischen Kim und ODB auf der einen, Kong und Saeed auf der anderen Seite bei Lockdown, das wie alle Kämpfe dieser Show in einem Stahlkäfig stattfand. Diesmal konnten die Publikumslieblinge einen Achtungserfolg einfahren, als Kim Saeed nach einem Splash vom Seil pinnen konnte.

Eine weitere Titelchance für Kim ergab sich dann bei Sacrifice, als sie sich in der so genannten Makeover Battle Royal einen Vertrag für ein weiteres Match gegen Kong sichern konnte. Dieses Match fand bei einem der folgenden Impacts statt und die von ODB begleitete Kim war drauf und dran, den Koloss ein weiteres Mal zu fällen, doch Angelina Love von den Beautiful People schubsten Kim vom Seil und kostete sie damit den Triumph - was nahtlos Kims nächste Fehde einleitete.
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
Prodir schrieb am 14.12.2011:
[10.0] "Sehr gute Fehde für die Damendivision von TNAW. Einerseits wird hier dieses Underdog-Gimmick von Kim unterdrückt, da es ein scheinbar glaubhaftes Aufeinandertreffen zeigt. Andererseits ist dies einer der Höhepunkte der Knockouts-Division, denn eine Fehde wie dieses gibt es noch nicht einmal beim Marktführer."
DJ MaSch schrieb am 28.09.2009:
[10.0] "Die beste Mainstreamfrauen Fehde aller Zeiten. Schlägt sogar Mickie vs. Trish um Längen!"
cater schrieb am 05.09.2008:
[9.0] "So macht Damenwrestling Spaß: Gleichberechtigt neben den Männern mit Storylines, die nicht auf eine Kissenschlacht hinauslaufen. TNA hat mit dieser Fehde das Mainstream-Damenwrestling in den USA wohl revolutioniert und ihm einen Schub verpasst, der hoffentlich auch etwas weiter im Norden ankommt. Der einzige Kritikpunkt ist eigentlich, dass Kong zu übermächtig erscheint, um von Gail Kim besiegt zu werden. Allerdings ist das wohl Meckern auf hohem Niveau."
Robert Taylor schrieb am 26.03.2008:
[10.0] "Wow, die Fehde brachte mich doch wirklich dazu Frauen-Wrestling zu gucken! Hier wurde mir gezeigt, dass Frauen nicht nur zum ansabbern da sind ;-) sondern auch gutes Wrestling zeigen können! Tolle Leistung beider Beteiligten."
The Phenomenal schrieb am 18.03.2008:
[8.0] "Gute Matches obwohl ich kein Womens Match mir jemals angesehen habe, aber diese Fehde war gut."
Dizzo schrieb am 15.03.2008:
[10.0] "Ich war eigentlich immer strikt gegen Frauenwrestling aber hier wurde ich eines Besseren belehrt. Die Matches der Beiden waren teileweise mit die besten Matches der jeweiligen PPVs."
The Instant Classic schrieb am 14.03.2008:
[6.0] "Ein gutes Women's Match in einer ansonsten doch faden SL."
Obermacker schrieb am 26.02.2008:
[10.0] "Tolle Fehde zwischen der Schönen und dem Biest. Bei den beiden können sich alle WWE-WananbeWrestlerinnen ne Scheibe abschneiden!"
LexLuger4ever schrieb am 25.02.2008:
[8.0] "Grundsätzlich bin ich auch kein Freund von Womens Wrestling, aber das war eine gute Fehde mit guten Matches!"
Medi schrieb am 17.02.2008:
[6.0] "Bin ja generell kein Freund des Diven-wrestlings, jedoch haben diese beiden ohne Frage einige der besten Damenkämpfe im Pro-Wrestling gezeigt."

8.72
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 31
Anzahl Kommentare: 13
10.0 17x
9.0 2x
8.0 9x
7.0 1x
6.0 2x
5.0 0x
4.0 0x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 9.00
Durchschnitt nur 2011: 10.00
Durchschnitt nur 2009: 10.00
Durchschnitt nur 2008: 8.89

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 13.04.2000
Ein WWF-Wrestler besiegt einen WCW-Wrestler um einen ECW-Titel
Tazz (WWF, 2000)Mike Awesome (WCW, 2000)
Tazz, von der WWF kommend, rettet die ECW, indem er deren World Heavyweight Titel in Indianapolis, Indiana von Mike Awesome gewinnt. Das Match wird 3 Tage später bei ECW Hardcore TV #364 ausgestrahlt.

Mehr dazu im Historischen Cagematch.de-Artikel


Kennst du schon diese Fehde?
John Cena (WWE, 2006)Eric Bischoff (WWE, 2006)Chris Jericho (WWE, 2005)Kurt Angle (TNA, 2006)
Bei der Draft Lottery 2005 entpuppte sich der amtierende WWE Heavyweight Champion John Cena als erster Neuzugang des RAW-Rosters. Eric Bischoff, der General Manager der Montagsshow empfing ihn zunächst freudig, doch der Champ machte ihm direkt klar, dass er die Art und Weise, wie Bischoff RAW regier...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Bobby Roode (TNA, 2012)James Storm (TNA, 2012)
James Storm: "You know, Bobby, it seems for the last couple of weeks we been doing a lot of yelling at each other. What happened to the days when we were boys and we just talk? Remember that time when we were on the plane, fifteen hours over to Japan? We were sitting...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
pose_twotakers
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!