CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Password vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste

Shawn Michaels vs. Mr. Kennedy

Fehde

Übersicht
Matches
Matchguide
Zeitraum: November 2007 - Januar 2008
Liga: World Wrestling Entertainment


VS.
Großmäulig, arrogant und fest davon überzeugt, dass ihm die Welt gehört: So in etwa gab sich der Heartbreak Kid Shawn Michaels in den neunziger Jahren. Zehn Jahre später bekam es Michaels mit jemandem zu tun, der wie das exakte Spiegelbild seines früheren Selbst wirkte: Der selbsterklärten Zukunft des Sports Entertainment, Mr. Kennedy.

Die beiden kollidierten beim RAW nach den Survivor Series 2007 zum ersten Mal: Shawn Michaels wollte dort eigentlich Randy Orton zu einem Rückmatch um den WWE Title fordern. Nachdem der ablehnte, erschien plötzlich Kennedy auf der Bildfläche. Noch bevor er wie üblich seinen Mund aufreißen konnte, deckte Michaels ihn jedoch schon mit Schlägen ein. Als Kennedy dann doch sein Lieblingsspielzeug - das Mikrofon - in die Hände bekam, meinte er zu Michaels, dass er der Welt als Verlierer in Erinnerung bleiben würde und Platz für neue Stars wie ihn machen sollte. General Manager William Regal setzte dann ein spontanes Match der beiden an, das jedoch nicht zustande kam, weil die beiden sich einfach wild prügelten.

Falsche und echte alte Bekannte

Kennedy begann in den kommenden Wochen einen verbalen Feldzug gegen den Heartbreak Kid. Der Tenor: Michaels wäre ein alternder Egomane, der sich mit Backstage-Machenschaften an der Spitze halten würde. Diese Ansicht brachte Kennedy sowohl in einem sarkastischen Review der „Heartbreak-&-Triumph“-DVD klar als auch in einer Wiedervereinigung von Michaels’ früheren Weggefährten - Doppelgänger von Marty Jannetty, Scott Hall und Kevin Nash. Auch ein Double von Michaels selbst brachte er mit, doch der echte Michaels fand die Farce gar nicht lustig und ging mit Superkicks auf die Schmierenkomödianten los.

In der Woche darauf - dem 15. Jubiläum von RAW - hatte Michaels dann eine Überraschung für Kennedy: Der echte Marty Jannetty forderte Kennedy zu einem Match. Kennedy hatte seine Probleme mit dem Altstar, konnte ihn am Ende aber doch besiegen - und ging weiter auf ihn los. Michaels kam seinem Ex-Partner aber zu Hilfe und vertrieb Kennedy.

Bei Armageddon traten sich Michaels und Kennedy dann in einem Match gegenüber. Und da bewies Michaels dem schnodderigen Kontrahenten, dass er ihm im Ring sehr wohl noch etwas voraus hatte. Kennedy verletzte sich in dem Match an der Hand und Michaels ging zielgerichtet auf die Schwachstelle los. Als Kennedy sich dann eine Sekunde zu lang mit seinem Wehwehchen beschäftigte, hatte ihn die Sweet Chin Music auch schon niedergestreckt.

Kennedys guter Vorsatz

Kennedy gab sich mit der Niederlage nicht zufrieden und gelobte, Michaels noch vor dem Jahreswechsel zu bezwingen. Und bei der letzten Gelegenheit verwirklichte er das Vorhaben. Bei der Silvester-Ausgabe von RAW pinnte er Michaels überraschend mit Hilfe seines neuen Finishers, dem Mic Check.

Beim ersten RAW 2008 brachte das RAW Roulette Kennedy und Michaels in eine ungewohnte Position. Die beiden wurden für den Abend zu Partnern erklärt und traten Charlie Haas und Trevor Murdoch gegenüber. Michaels stand hier nach dem Superkick gegen Haas vor dem Sieg für das seltsame Team - doch Kennedy verpasste seinem eigenen Partner den Mic Check und pinnte Haas selbst.

Durch diese kleinen und großen Triumphe weiter in seinem überbordenden Selbstbewusstsein gestärkt, meinte Kennedy, dass er Michaels nun endlich übertrumpft hätte. Er erklärte es gar zu einer großen Geste, dass er Michaels noch ein paar Minuten Ruhm gönnte, indem er sich auf noch ein Match mit dem Heartbreak Kid einließ. Ein Fehler, denn hier zeigte Michaels erneut, dass er noch nicht zum alten Eisen zu zählen ist. Kennedy wich zwar der Sweet Chin Music aus und auch dem Inverted Figure Four Leg Lock, mit dem Michaels seit kurzem die Gegner packte, die dem Superkick entgingen - doch ein zweiter Superkick zeigte Kennedy dann endgültig die Grenzen auf. Damit war diese Rivalität mit einem Sieg für den Oldie Michaels beendet.
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
The-Game91 schrieb am 27.02.2011:
[6.0] "Sie war kurz und etwas klein aber obwohl es so eine knappe Fehde war hat HBK Kennedy ein gutes Stück weiter gebracht, Kennedy hat wieder seine Heel Qualitäten unter Beweis gestellt, wenn einer den Job gut macht Stars zu kreeiren dann Shawn Michaels."
Basket Case schrieb am 22.09.2009:
[6.0] "Die Matches waren okay, die Story eigtl auch nicht schlecht, aber es hätte da echt mehr drin sein können."
Huzer schrieb am 23.12.2008:
[5.0] "Dank Michaels wurde die Fehde etwas gerettet, aber wie begann sie eigentlich? Da wurde mir eins klar, kennedy sollte Midcard bleiben, mehr nicht."
Rated R Champ schrieb am 18.07.2008:
[7.0] "Ordentliche und schön einfach gebookte Fehde. Nichts was gerade als besonders angesehen würde, aber durchgehend unterhaltsam."
The Phenomenal schrieb am 18.03.2008:
[6.0] "Diese Fehde war gut, allerdings das Match dieser beiden nicht, ich hätte mehr erwartet von diesen Superstars. Sie hatten viel mehr drauf als sie bei dieser Fehde zeigen konnten."
The Instant Classic schrieb am 14.03.2008:
[6.0] "Eine gute Fehde, aber ohne richtigem Fehdenabschluss."
Sandman16 schrieb am 12.03.2008:
[6.0] "Meiner Meinung nach war das nicht viel was da einen geboten wurde, wenn man die Matches nicht mit einbezieht. Vor allem wenn man bedenkt um welche Worker sich diese Fehde gedreht hat, war es echt mau. Die Fehde war zwar da, aber richtig interessant fand ich sie nie."
Woodstock schrieb am 02.03.2008:
[6.0] "Die Fehde war zwar nicht schlecht und hat auch einige schöne Matches hervorgebracht, aber irgendwie hatte ich immer das Gefühl, dass das Potential nicht vollends ausgeschöpft wurde."
Babus schrieb am 27.02.2008:
[4.0] "Jericho/Orton, JBL/Jericho und nun Kennedy/Michaels... irgendwie hat die WWE im Moment die Angewohnheit auf dem Papier vielversprechende Fehden nicht entsprechend konsequent zu Ende zu führen. Die Matches der beiden waren zwar allesamt ansehlich, aber da die Fehde sich hauptsächlich nur in den Weekly-Shows abspielte, völlig frei von irgendwelchen interessanten Wendungen blieb, in den Segmenten auch nur hin und wieder wirklich überzeugte (Kennedys DVD-Review-Segment etwa war ja irgendwie doch eher bescheiden) und dann nicht einmal einen großen, entscheidenten PPV-Showdown lieferte kommt sie für mich nicht über ein ausreichend hinaus."
Garvin schrieb am 25.02.2008:
[6.0] "Zwei Wrestler, die problemlos gemeinsam einen PPV headlinen könnten - und dann nutzt man eine solche Chance nicht. Diese Paarung war voller Potential. Beide haben gezeigt, zu was sie im Ring in der Lage sind. Leider zeigte man ihr Können außerhalb des Mics nur sehr bedingt. Dazu kam, dass man die Fehde abrupt beendete, was auch zum negativen beiträgt. Hoffentlich dürfen diese beiden im Laufe des Jahres noch einmal gegeneinander fehden."

6.00
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 34
Anzahl Kommentare: 15
10.0 0x
9.0 0x
8.0 4x
7.0 5x
6.0 21x
5.0 1x
4.0 3x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 6.18
Durchschnitt nur 2011: 7.00
Durchschnitt nur 2009: 7.33
Durchschnitt nur 2008: 6.07

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel

Kennst du schon diese Fehde?
Matt Hardy (WWE, 2008)Mark Henry (WWE, 2008)Tony Atlas (WWE, 2008)
Als amtierender US Champion wurde Matt Hardy im Juni 2008 ins ECW-Roster der WWE getradet. Diesen Titel verlor er beim Great American Bash an Shelton Benjamin, doch wo immer sich eine Tür schließt, öffnet sich bekanntlich ein Fenster: Zwei Tage später wurde Matt mit ein Sieg über John Morrison, The...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Eddie Kingston (CHIKARA, 2010)
Eddie Kingston: "Lince Dorado! In 2008, you and me went at it. And I'll give you credit: you had a lot of heart. Now you joined up with the BDK and now you're saying how you hate the fans and everything like that and that was the main issue we had. My main issue...Weiterlesen!

Wusstest du schon... ?
Über das Kontaktformular kannst du uns jederzeit kontaktieren, selbst wenn du kein registriertes Mitglied ("Insasse") unseres schönen Käfigs bist. Egal, mit welchen Fragen oder Anliegen du dich bei uns meldest, wir werden versuchen, dir schnellstmöglich weiterzuhelfen.

Kennst du schon dieses Bild?
sheikdominateshulk
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!