CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Mit diesem Button kannst du auf jeder Seite ein neues Fenster öffnen, in dem eine besonders druckfreundliche Version der aktuellen Seite angezeigt wird. Diese hat keinen Header, kein Menü und keine Seitenleisten, um den Druckbereich auf das Wesentliche zu begrenzen und den ausgedruckten Artikel für private Archive geeignet zu machen.

Auf der Leiter des Erfolgs: Razor vs. Michaels

Fehde

Übersicht
Matches
Matchguide
Zeitraum: November 1993 - August 1995
Liga: World Wrestling Federation


VS.
Als Hulk Hogan der World Wrestling Federation 1993 endgültig den Rücken kehrte, war die Liga zu einem Umbruch gezwungen. Diesen Umbruch versuchte man auch mit einem neuen Liga-Motto nach außen zu tragen: "The New WWF Generation" war das große Motto dieser Ära. Einer der größten Hoffnungsträger dieser neuen Generation war der junge Shawn Michaels - er war aber wegen seines Backstage-Verhaltens auch zugleich ihr größtes Problemkind. Zum Ende des Jahres 1993 bekam der Aufstieg des Heartbreak Kid einen großen Dämpfer, als er durch einen Drogentest fiel - doch was sich aus der daraus folgenden Suspendierung für ihn entwickelte, sollte letztlich zu einer der wichtigsten Stationen seines Weges zum Superstar werden.

Im September 1993 gab WWF-On-Air-Präsident Jack Tunney bekannt, dass er Michaels seinen WWF Intercontinental Title aberkennen und ihn suspendieren würde. Die offizielle Begründung: Michaels hätte den Gürtel zu oft mit unlauteren Methoden verteidigt. Tunney setzte eine 20-Mann-Battle Royal an, um einen neuen Champion zu krönen. Die letzten beiden Verbliebenen würden in einem Einzelmatch unter sich ausmachen, wer den Titel bekommt. Am Ende war es Razor Ramon, der mit einem Sieg über Rick Martel erstmals den damals zweitwichtigsten Titel der Liga errang.

Michaels sieht sich weiter als Champion

Als Michaels dann kurz vor Jahresende zurückkehrte, wollte er aber gar nicht einsehen, dass der Titel in seiner Abwesenheit neu ausgekämpft wurde. Er hatte auch noch seinen eigenen Intercontinental Title dabei, den er einfach nicht zurückgab - so dass Razor eine Neuanfertigung bekam. In einem Interview mit Reo Rogers (Bruce Pritchard) meinte Michaels lässig, dass er den Titel nie verloren hätte und daher immer noch Champion wäre - und dass Razor ein Betrüger wäre, wenn er das Gegenteil behaupte. Razor kam dann hinzu und meinte, dass Michaels, wenn es nach ihm gegangen wäre, liebend gern persönlich den Titel abgenommen hätte. Als Michaels dann gelangweilt seinen Kaugummi aufblies, zerstach Razor die Blase mit seinem Zahnstocher.

Michaels ging da rabiater zur Sache: Bei einer RAW-Ausgabe, bei der Razor in einem Non Title Match gegen Razors Bodyguard Diesel antrat, attackierte er den Exilkubaner und versuchte ihm einen Piledriver auf seinen Titel zu verpassen. Razors bester Freund, der 1-2-3 Kid verhinderte das aber. Das führte zu einem Match zwischen Michael und dem Kid, das Michaels in provozierender Manier mit dem Razor's Edge - Razors Finisher - zu beenden versuchte. Razor griff ein und jagte Michaels aus dem Ring in den Backstage-Bereich - wo Diesel auf ihn lauerte und ihn niederschlug.

Michaels versuchte dann mit hinterhältigen Eingriffen in Razors Matches dafür zu sorgen, dass er den Titel verliert: Erst bei RAW gegen Ludvig Borga, denn beim Royal Rumble gegen Irwin R. Schyster. Beide Male aber sah ein zweiter Ringrichter das Unrecht und verhinderte, dass Razor auf diese Weise entthront wurde.

Das Leitermatch beschert Razor beide Gürtel

Letztendlich beschloss die WWF das Nebeneinanderher des echten und des selbsterklärten Champions zu beenden und setzte für WrestleMania ein Match an, dessen Sieger beide Gürtel erringen und unumstrittener Champion werden sollte: Ein Leitermatch, bei dem beide Gürtel über dem Ring hängen sollten.

Die beiden Kontrahenten stahlen bei der Jubiläums-WrestleMania die Show. Sie zeigten Aktionen, die das Publikum noch nie gesehen hatte, zumal es das erste Leitermatch der Liga bei einem Pay Per View war. Höhepunkt war ein Big Splash Michaels’ von der Leiter auf Ramon. Letztendlich sollte der aber das bessere Ende für sich haben, nachdem er Michaels so von der Leiter schubsen konnte, dass sich sein Bein darin verfing und er hilflos zusehen musste, wie Razor beide Gürtel abhing.

Diesel schafft, was Michaels misslang

Michaels hatte damit die Rechtfertigung verloren, sich weiter als wahrer Champion zu bezeichnen, trotzdem tat er weiter alles, Razor seinen Gürtel abspenstig zu machen. Nach WrestleMania meldete nämlich sein Buddy Diesel - der bei dem Leiter Match vom Ring verbannt worden war - Ansprüche auf Razors Gold an. Und er untermauerte das mit einer Attacke nach einer Titelverteidigung Razors gegen Jeff Jarrett. Nachdem Razor Michaels nach einem missglückten Eingriff in den Ring zerrte und die Razor’s Edge gegen ihn zeigen wollte, verhinderte Diesel das mit einem Big Boot und verpasste Razor darauf zwei Jackknife Powerbombs.

Razor willigte dann einen, seinen Gürtel bei einer Ausgabe von Wrestling Challenge gegen Diesel aufs Spiel zu setzen. Und völlig überraschend - Challenge war schließlich die C-Show der Liga - verlor Razor den Titel auch. Michaels schaffte endlich, was ihm die Monate zuvor misslungen war: Mit einem Eingriff, bei dem er die Ringpolsterung entfernte, in die Diesel Razor dann stoßen sollte, kostete er seinem Erzfeind das Gold. Einige Monate später aber sollte Razor dann seine Chance erhalten, diese Scharte auszuwetzen. Beim SummerSlam in Chicago erhielt er sein lang erwartetes Rückmatch gegen Diesel. Als Vorebereitung trat er einige Wochen vorher bei RAW noch einmal gegen Michaels an und verlor dank eines Eingriffs Diesels.

Damit ihm beim Slam nicht ähnlich passierte, brachte er Verstärkung mit, um den wieder am Ring stehenden Michaels in Schach zu halten. Chicagos NFL-Helden, den mittlerweile tragisch verstorbenen "Sweetness" Walter Payton. Der konnte aber nicht verhindern, dass Michaels am Ende doch wieder eingriff und zum Superkick gegen Razor ausholte. Der aber duckte sich und Michaels streckte Diesel nieder. Payton verhinderte dann, dass Michaels das folgende Cover von Razor unterbrach - und Razor hatte seinen Gürtel wieder.

Zweites Leitermatch als Nachklapp und krönender Abschluss

Die missglückte Aktion des Heartbreak Kid führte zu Spannungen zwischen Michaels und Diesel, die dann beim nächsten Aufeinandertreffen mit Razor zur Explosion kamen. Razor führte nämlich bei den Survivor Series ein Fünfer-Team zum traditionellen Elimination Match gegen Michaels, Diesel, Jarrett, Owen Hart und Jim Neidhart. Razor schien auf verlorenem Posten, als Diesel all seine Teamkameraden im Alleingang ausschaltete. Doch Michaels' Ego verhinderte, dass auch Razor Diesel zum Opfer fiel. Er wollte Razor persönlich ausschalten und forderte Diesel auf, ihn ihm für den Superkick hinzuhalten. Wieder aber wich Razor aus und Diesel wurde selbst getroffen. Diesel ging darauf auf Michaels los und die beiden wurden mitsamt ihren Teamkollegen ausgezählt, die versuchten zu schlichten.

Die Folge war eine Fehde zwischen Michaels und Diesel, die Michaels' Rivalität mit Razor in Vergessenheit geraten ließ. Allerdings sollte die Auseinandersetzung im Sommer des kommenden Jahres wieder belebt werden. Michaels hatte sich zwar inzwischen zum Publikumsliebling gewandelt, aber nach dem er bei einem In Your House Pay Per View den Intercontinental Title von Jeff Jarrett gewann, kam es erneut zu einem sportlichen Konkurrenzkampf zwischen den beiden.

Er sollte in einer Neuauflage des Klassikers von WrestleMania X enden: Einem weiteren Leitermatch beim SummerSlam, das dem ersten Match in nichts nachstand. Diesmal aber war es Michaels, der das Match für sich entschied. Razor schien nicht amüsiert und nahm Michaels den Gürtel weg - nur um ihn ihm dann persönlich umzuschnallen. Mit dieser Respektsbekundung und einer anschließenden Umarmung wurde unter die Auseinandersetzung dann ein endgültiger Schlussstrich gezogen.
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
The Y2J Problem schrieb am 27.02.2011:
[10.0] "Die Story war zwar auch gut, aber zu vernachlässigen. Bei diesen Matches! Einfach unglaublich, hat einfach 10 Punkte verdient!"
Eddie schrieb am 13.05.2010:
[10.0] "Eine absolut geniale Story die mit 2 der größten Matches ever, zumindest was Leitermatches betrifft, geendet hat. Die Story mit den 2 Titeln ist einfach klassisch und so simpel, dass es nur gut werden konnte. Vor allem war dies bei diesen beiden auch absolut kein Problem."
Matt Macks schrieb am 20.01.2010:
[10.0] "Mich hat Diesels Einbindung gar nicht einmal so gestört. Es war eine tolle, lange Fehde mit Scott Hall zu seiner Hochzeit und einem bereits damals sehr guten HBK. Da alle Beteiligten privat beste Kumpels waren und sind, gab es niemals das Problem, dass eine Seite nicht gut gegen die andere aussah. Es bleibt eine meiner Lieblingsfehden um den guten, alten WWF Intercontinental Title -- nicht nur, aber auch besonders wegen der zwei klasse Ladder Matches."
Orton7 schrieb am 31.10.2009:
[10.0] "Eine der ersten Fehden, die ich aktiv miterlebt habe und die mich in ihren Bann gezogen hat.."
jerseyhool schrieb am 20.04.2009:
[10.0] "prinzipiell kam die ganze story ja nur durch das ego von michaels zustande - und dafür sollte man ihm wohl ewig danken! die kämpfe von RR vs HBK waren ohnehin meilensteine (obwohl es weit bessere leiter-matches gibt) & auch die Sidekicks waren - sozusagen als "Clique Light" - sinnvoll. bemängeln habe ich nur nach wie vor das ende vom aufeinandertreffen bei WM 10; es sieht einfach sehr gekünstelt aus, wie sich shawn da im seil einhakt...."
Frutz schrieb am 25.06.2008:
[10.0] "Der IC-Titel war mal wertvoll, man glaubt es kaum. Die Fehde damals war genial, einige gute Matches sind dabei herausgekommen, mit dem Klassiker bei WM 10. Das die Auseinandersetzung ein solches Ende fand, gibt noch einen Extrapunkt, so wird es die 10."
LexLuger4ever schrieb am 10.06.2008:
[10.0] "Die beste Fehde in Razors Karriere und eine der beste Fehden vom HBK. Auch wenn die Story drumherum nicht berühmt war, entschädigen zwei der besten Ladder Matches sowie von meinem persönlichen Gefallen der beste Shawn Michaels aller Zeiten für einiges. Damals war der Intercontinental Title wirklich noch was wert!"
The Mountie schrieb am 08.06.2008:
[9.0] "Der Einwand ist auch mit vier Ausrufezeichen schlichtweg falsch, aber egal. Zur Fehde: Die Hintergrundgeschichte ist schlicht, aber ein passendes Vehikel für die Show, die Michaels und Razor, der damals auf dem Höhepunkt in jeder Hinsicht war, im Ring ablieferten. Die Matches sind immer noch absolut sehenswert, auch wenn sie aus heutiger Sicht natürlich nicht mehr so bahnbrechend sind wie aus damaliger. Mini-Abzug nur für den kleinen Qualitätsabfall durch Diesels Einbindung."
Smi-48 schrieb am 08.06.2008:
[10.0] "Hall's wichtigste WWF-Fehde mit damals kaum gekannter Intensität dargebracht - dazu dieser creepy HBK, den ich immer noch dem geläuterten Christen vorziehe (aber nur "on air"). Tolle Fehde - etwas ähnliches würde heute mal benötigt, um den IC-Titel aufzuwerten (ist mit MVP/Hardy beim US-Titel bspw. gelungen). Kleine Anmerkung - IRS besaß nie einen WWF Singles-Title und Martell war mit Hall einziger Survivor der Battle-Royal. Aber wem sage ich das ...."
jupp365 schrieb am 08.06.2008:
[10.0] "Das war wirklich eine geniale Fehde. Mit dieser Fehde bin ich auch ins Wrestlinggeschehen eingestiegen. Razor hat mich damals schon durch sein ausgeprägtes Charisma begeistert. Meiner Meinung nach war dies die Top-Fehde von HBK."

9.48
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 28
Anzahl Kommentare: 10
10.0 23x
9.0 5x
8.0 0x
7.0 0x
6.0 0x
5.0 0x
4.0 0x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 9.82
Durchschnitt nur 2013: 10.00
Durchschnitt nur 2011: 10.00
Durchschnitt nur 2010: 10.00
Durchschnitt nur 2009: 10.00
Durchschnitt nur 2008: 9.75

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 03.04.2000
Ratings: Nitro mit Negativrekord
Nitros Einschaltquote fällt auf ein historisches Tief von 1.8 und erzielt damit das schlechteste Ergebnis seit dem Bestehen der Sendung. Gleichzeitig ist dies seit der Raw-Krise im Winter 96/97 das erste Mal, dass eine der beiden Shows nicht über die 2er-Hürde kommt.


Kennst du schon diese Fehde?
Road Warrior Animal (NWA, 1989)Road Warrior Hawk (NWA, 1989)Paul Ellering (NWA., 1989)Teddy Long (NWA, 1990)
Die Berufsstände Wrestler und Ringrichter verhalten sich zueinander etwa so wie Formel-1-Pilot und Busfahrer. Während der eine Ruhm und Reichtum ernten kann, verrichtet der andere still seinen Dienst und fällt Außenstehenden nur dann auf, wenn er Mist baut. Genau so ging es 1989 NWA/WCW-Referee Tedd...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Jake Roberts (WWF, 1991)
Gene Okerlund: "These people saw what happened this weekend; I saw it, and millions of people around the world, witnessed what took place. You said that it was an accident."Jake Roberts: "Trust me, it was."Gene...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
pose_delfinarmy
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!