CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Password vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste

Family Values: Raven vs. The Sandman

Fehde

Übersicht
Matches
Matchguide
Zeitraum: Dezember 1995 - Mai 1997
Liga: Extreme Championship Wrestling


VS.
Gemeinsam mit seiner Rivalität mit Tommy Dreamer ist die Fehde zwischen Raven und dem Sandman wohl die bis heute legendärste Storyline in der Geschichte der ECW. Und wo die erstgenannte Geschichte heute auf den ersten Blick vielleicht so manches Stirnrunzeln angesichts ihrer fantasievollen Ausgestaltung, die so manche Daily Soap vor Neid erblassen lassen würde, erwecken mag, so steht auch die Auseinandersetzung des Raben mit der anderen großen ECW-Legende ihrem Gegenüber in dieser Hinsicht nicht nach.

Wo Dreamer und Raven über eine einst übergewichtige Schönheit stritten, drehte sich diesmal alles, um die Familie des Sandman, die sein Rivale per Gehirnwäsche auf seine Seite gezogen hatte. Zusätzlich untermalt wurde die Geschichte zudem durch einen aufsehenerregenden Kreuzigungs-Angle, welcher nicht nur den späteren WWE- und TNA-Champion Kurt Angle davon abbrachte einen Vertrag bei der ECW zu unterschreiben, sondern die Heyman-Promotion darüber hinaus auch noch fast um ihren dringend benötigten PPV-Deal brachte. Dennoch, oder grade deswegen, zählt die Fehde heute zu den größten Werken der ECW.

Die Zeit der Verluste beginnt

Ihren Anfang fand die Auseinandersetzung im Dezember 1995. Der Sandman hatte sich grade nach zahlreichen Schlachten gegen Mikey Whipwreck seinen ECW World Titel zurück aus den Händen des Underdogs holen können, als mit Raven auch schon der erste hochkarätige Herausforderer zur Jagd auf sein wiedererrungenes Gold blies. Nachdem der Champion im ersten Aufeinandertreffen bei Holiday Hell noch die Oberhand behielt, konnte der Sandman im zweiten Aufeinandertreffen den zahlreichen Eingriffen des Flocks nicht standhalten und musste sich Raven schließlich geschlagen geben.

Allein beim Verlust seines World Titles sollte es jedoch nicht bleiben. Sein Valet Woman, bis dahin seit fast zwei Jahren ein Erfolgsgarant des Sandman, stellte ihren Schützling vor die Wahl zwischen ihr und seinem Freund und Tag Team Partner Too Cold Scorpio. Nicht jedoch ohne dabei drohend anzumerken, dass sie den Sandman zu dem gemacht habe, was er sei und dass sie ihn genauso leicht auch wieder zerstören könne. Der Drohung zeigte jedoch keine Wirkung. Gemeinsam mit Too Cold Scorpio entledigte er sich seiner Managerin und beförderte Woman unter dem lauten Jubel der Fans aus der ECW Arena.

Schon bald trat jedoch an ihrer Stelle eine neue Frau auf den Plan: Anfang Januar hatte Ravens Edelhelfer Stevie Richards ein Auge auf Missy Hyatt geworfen. Nachdem diese offensichtlich kein Interesse an ihm zeigte und Richards befürchten musste einmal mehr zum Gespött des Publikums zu werden, ließ er durchblicken, dass Hyatt durch ihn an Raven gelangen könne und verdiente sich so einen Kuss der blonden Dame. Der Rabe selbst jedoch duldete Richards Interesse an Hyatt keinesfalls und konfrontierte diese, was sogleich den Sandman auf den Plan rief, welche Raven und Richards in die Flucht schlug. Beeindruckt von ihrem edlen Retter dankte es ihm Missy Hyatt, indem die einstige WCW-Schönheit fortan zur Managerin des Sandman wurde.

Kopfspielchen zwingen den Sandman in die Knie

Nun da es erstmals persönlich zwischen dem Sandman und dem Gefolge um Raven geworden war, setzte der entthronte Champion dazu an den World Titel zurückzuerobern. Doch wenngleich es ihm regelmäßig gelingen sollte die Helfer Ravens, seien es die Bruise Brothers, Stevie Richards oder der Blue Meanie, aus dem Weg zu räumen und seinem Erzfeind somit auf den Fersen zu bleiben, so konnte er in den nächsten Monaten Raven selbst doch nie besiegen. Der World Titel blieb fest in den Händen des Raben..

Da der Sandman jedoch keine Anstalten zu machen schien seine Jagd auf Raven abzublasen, versuchte der Rabe seinem Erzfeind mit Kopfspielchen beizukommen. Ende Juni brachte er als neustes Mitglied seines Nests ausgerechnet Lori Fullington, bis dahin besser bekannt als Peaches, Ex-Frau und ehemalige Managerin des Sandman, in die ECW. Der Sandman zeigte sich jedoch unbeeindruckt und ECW-Kommentator Joey Styles prophezeite, dass sein der Rabe schon deutlich mehr aufbieten müsse, um in den Kopf des Sandman vorzubringen. Er ahnte nicht, dass Raven noch am selben Abend nachlegen würde.

Im Main Event der selben Show verteidigte Raven den World Heavyweight Titel erfolgreich gegen Terry Gordy. Da nach dem Match, welches wieder von Eingriffen des Nests auf der einen und Tommy Dreamers auf der anderen Seite gekennzeichnet war, ein handfester Brawl beider Parteien ausbrach, eilte auch der Sandman Dreamer zu Hilfe. Raven trat sogleich den Rückzug an und präsentierte an seiner Seite diesmal nicht nur die Ex-Frau des Sandman, sondern auch dessen siebenjährigen Sohn Tyler, welcher dem Sandman vorwarf ein Alkoholiker zu sein und dann gemeinsam mit Raven dessen berühmte Wingspan-Pose vollführte. Schockiert nahm der Sandman Abstand von Raven und verließ aufgelöst die Halle. Mit Hilfe dessen Sohns war es Raven schließlich gelungen den Willen des Sandmans zu brechen.

Getrübte Titelfreuden

In den Folgewochen sollte sich Tyler Fullington sowohl in seinem Äußeren als auch in seinem Auftreten mehr und mehr dem Flock-Anführer anpassen. In Interviews gab er dem Sandman die Schuld für die Trennung seiner Eltern und innerhalb des Rings wurde er stets dann schützend vor Raven gezogen, wenn der Sandman grade im Begriff war die Überhand im Duell gegen seinen Erzfeind zu gewinnen.

Während der Sandman an dem Verlust seiner Familie innerlich zu zerbrechen drohte, wurde Raven von den Dämonen seiner Drogen-Vergangenheit eingeholt. Auf Grund eines Entzuges sah er sich gezwungen die ECW zwischenzeitlich zu verlassen, weshalb deren Promotor Paul Heyman veranlasste, dass Ravens Edelhelfer Stevie Richards den World Titel seines Anführers an dessen Stelle verteidigen solle. Bereits bei Ultimate Jeopardy sah sich Richards erstmals den beiden größten Rivalen Ravens, dem Sandman und Tommy Dreamer gegenübergestellt, die diesmal unbedrängt von den psychologischen Spielchen des Kult-Führers frei aufspielen konnten. Letztlich gelang es dem Sandman Richards zu pinnen und Raven so, ohne dass dieser überhaupt anwesend war, seinen World Titel abzunehmen.

Doch die Freude über den Titelgewinn währte nicht einmal wenige Stunden, denn noch am selben Abend meldete sich Lori Fullington und gab bekannt, dass Raven sie und Tyler mit zu einem Erholungsurlaub nach Europa genommen habe. Die Reaktionen eines verzweifelten Sandman, offenbarten schnell, dass auch der zurückgewonnene World Titel nicht ausreichen sollte, um die seelischen Wunden, welche die Auseinandersetzung mit Raven bei ihm hinterlassen hatte, verheilen zu lassen.

Kontroverse Kreuzigung

Nachdem der Sandman sich zudem noch von seinem Valet Missy Hyatt getrennt hatte, kam es zwischen ihm und seinen Sohn schließlich scheinbar doch zu einer ersten Annährung: Nach einer erfolgreichen Titelverteidigung des Fanlieblings gegen Too Cold Scorpio am 26. Oktober eilte Tyler tatsächlich in den Ring, um seinen Vater zu umarmen. Doch als der sichtlich gerührte Sandman sich zu seinem Sohn herabbeugte, offenbarte sich schnell was für eine Farce die scheinbare Geste der Versöhnung war: Hinter dem World Champion tauchte niemand anderer als der zurückgekehrte Raven auf und streckte seinen Erzfeind nieder. Einmal mehr war es dem Raben gelungen den Sandman hinters Licht zu führen.

Als Raven nun die Tortur, der er seinen Rivalen unterzog, aber aufs das nächste Level ob, sollte er eine breite Welle der Empörung auslösen: Nach einer gemeinsamen Attacke von Raven´s Flock auf den Sandman, ketteten die Helfer des Raben den blutüberströmten Heroen an ein überdimensionales Kreuz. Für die fast durchgehend christlichen Amerikaner im Publikum ein handfester Skandal. Obwohl die Show noch im vollen Gange war, stürmten viele von ihnen sogar entrüstet aus der Halle.

Das kontroverse Szenario schlug hohe Wellen und setzte die ECW öffentlich unter Druck. Sogar der frisch ausgehandelte PPV-Vertrag, der die Liga endlich auf ein Level mit den internationalen Größen WWF und WCW heben sollte, drohte zu kippen. ECW-Promotor verpflichtete Raven deshalb sich bei der nächsten Show für seine Aktionen zu entschuldigen. Der Rabe kam der Aufforderung nach, doch wer sah wie halbherzig der sonst so brillante Rhetoriker diese Entschuldigung vortrug, konnte durchaus erahnen wie Raven selbst zu seinen Taten stand.

Blutbad zum Jahresende

Trotz, vielleicht aber auch grade wegen, der fortwährenden Demütigungen durch seinen Rivalen gelang es dem Sandman aber beim November to Remember Raven erstmals seit fast einem ganzen Jahr Raven in einem Titelmatch zu besiegen und den World Heavyweight Championship Belt zu verteidigen.

Zum Endes des Jahres, fast genau 12 Monate nach Beginn ihrer Fehde, wurde deshalb als vorläufiger Höhepunkt ihrer Rivalität ein Barbed Wire Massacre zwischen dem World Champion und Raven angesetzt. Unter Einsatz der verschiedensten Gegenstände gelang es dem Sandman zwar sein Gegenüber fast über die volle Matchdistanz zu dominieren, aber dennoch bot sich am Ende erneut das Bild, was so viele Aufeinandertreffen der beiden gekennzeichnet hatte: Dem Sandman gelang es nicht den Sieg davonzutragen. Raven konnte sich zum nunmehr zweiten Mal den ECW World Titel um die Hüften schnallen.

In den folgenden Wochen wurde es daraufhin ruhig um die Fehde der beiden. Zwar gelang es dem Sandman bei Winter Blowout noch an der Seite von Tommy Dreamer einen Tag Team Erfolg über Raven zu erzielen, doch in die Nähe von dessen World Titel sollte er erst einmal nicht mehr gelangen.

Die Familie wird versöhnt

Der neue World Champion sollte sich derweil mit den ersten größeren Rissen in seinen eigenen Reihen beschäftigt sehen: Zwischen ihm und Stevie Richards kam es, nachdem erste Differenzen schon nach Richards World Titelmatch Niederlage gegen den Sandman offenkundig geworden waren, zum entgültigen Bruch und selbst Lori und Tyler Fullington wandten sich mehr und mehr von Kultführer des Flock ab.

Abgesehen davon zielten auch neue Herausforderer auf den Titel des Raben ab. An der Seite Tommy Dreamers ließ sich die Wrestlinglegende Terry Funk beim Cyberslam 1997 auf ein Tag Team Match gegen Raven und Brian Lee ein, dass ihm im Falle eines Sieges über den Champion ein Titelmatch beim ersten ECW Pay per View Barely Legal bescheren würde. Nachdem Funk früh von Brian Lee ausgeschaltet wurde, war Tommy Dreamer jedoch bald auf sich alleine gestürzt. Sowohl Stevie Richards als auch Lori Fullington stürmten in die Halle, um Dreamer zu unterstützen, scheiterten beide an Raven. Als Loris Sohn Tyler geschockt mit ansehen musste, wie der World Champion seine Mutter niederstreckte, eilte er in den Backstagebereich, um Hilfe zu holen – und fand sie ihm Sandman. Umgehend stürmte die Hardcore Ikone in die Halle, um unter Ravens Mannen aufzuräumen und dann nach Monaten des Leid die Wiedervereinigung mit seiner Familie zu feiern.

Raven verlor daraufhin bei Barely Legal seinen Titel an Terry Funk, welcher sich sein Titelmatch nur wenige Minuten zuvor durch einen Sieg über Stevie Richards und den Sandman doch noch hatte sichern können. Bei ECW Chapter 2 machten nun sowohl Raven und der Sandman wie auch Stevie Richards Jagd auf Funks Gürtel, verließen jedoch alle als Verlierer den Ring. Raven und der Sandman sollten daraufhin nur noch ein in einem weiteren Dog Collar Match, welches letzterer für sich entschied, aufeinandertreffen, ehe Raven die ECW Richtung WCW verließ. So ging der Sandman trotz einer langen Serie an Niederlagen und Demütigungen vielleicht doch als moralischer Sieger aus ihrer Fehde heraus. Raven derweil kehrte erst 1999 für ein paar Monate in die ECW zurück, doch den Weg des Sandman sollte er trotzdem noch viele weitere Male kreuzen.
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
Babus schrieb am 06.11.2008:
[10.0] "Gefiel mir vielleicht sogar noch einen Ticken besser als die Raven/Dreamer-Fehde, weil sie von der Dramatik besonders schön aufgebaut war. Gehört auf jeden Fall zu den besten Fehden seiner Zeit."
Medi schrieb am 06.11.2008:
[9.0] "Für mich nicht so gut wie Raven gegen Dreamer, aber dennoch ganz großes Kino damals."
AndyTNA schrieb am 05.11.2008:
[9.0] "Vieleicht nach Raven vs. Dreamer die grö0te Fede die es in der ECW gab daher 9 Punkte"
kerschi schrieb am 05.11.2008:
[10.0] "Diese Fehde gehört zu den allergrößten unserer Zeit! Liebe Booker, anschauen, lernen!"
Akkus schrieb am 05.11.2008:
[10.0] "Eine sehr heftige Fehde. Als Tyler erstmals die Raven Pose machte gefroh wohl jedem das Blut, dazu die Kreuzigung die ja ein echter Skandal in den USA war. Eine der besten Fehden der ECW."

8.70
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 9
Anzahl Kommentare: 5
10.0 6x
9.0 3x
8.0 0x
7.0 0x
6.0 0x
5.0 0x
4.0 0x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 9.67
Durchschnitt nur 2010: 10.00
Durchschnitt nur 2009: 10.00
Durchschnitt nur 2008: 9.50

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel

Kennst du schon diese Fehde?
Triple H (WWE, 2010)Shawn Michaels (WWE, 2010)Hornswoggle (WWE, 2009)Chris Jericho (WWE, 2010)
Es war eine Art Paradoxon, das die D-Generation X jahrelang verfolgte. Obwohl Triple H und Shawn Michaels, immer wenn sie sich zusammenschlossen, die mit Abstand dominanteste Verbindung der WWE waren: Niemals haben die beiden gemeinsam das Tag-Team-Gold in der McMahon-Company errungen. Es lag nicht ...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
AJ Styles (TNAW, 2013)Hulk Hogan (TNAW, 2013)Dixie Carter (TNAW, 2010)
Hulk Hogan: "Okay guys, it's time to take care of business —- TNA-style. You know something, there has been a lot of bad blood between AJ and Dixie, but right now I wanna get down to business and I wanna bring out the man, that won the 'Bound for Glory Series' and...Weiterlesen!

Wusstest du schon... ?
Mit diesem Button kannst du dein persönliches Notizbuch öffnen und zu jedem Eintrag in der Datenbank auch eine private Notiz erstellen. Das Feature erlaubt es dir zum Beispiel, Wrestlingshows festzuhalten, die du dir zu einem späteren Zeitpunkt anschauen möchtest. Oder du kannst Kommentare vorbereiten, die du zu einem späteren Zeitpunkt abgeben möchtest.

Kennst du schon dieses Bild?
beermoneyentrance
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!