CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Möchtest du gerne stöbern, weißt aber nicht, wo du anfangen solltest? Kein Problem! Mit unserem Zufallsgenerator kannst du aus über 20 Datenbanken mit insgesamt über 100.000 Einträgen eine zufällig ausgewählte Seite öffnen. Wer weiß, vielleicht entdeckst du ja einen Wrestler oder eine Veranstaltung, an die du seit deiner Kindheit nicht mehr gedacht hattest und deine Reise in die Nostalgie und die Tiefe unserer Datenbank kann beginnen.

Ein Brutalo wird zum Angsthasen: Undertaker vs. Kamala

Fehde

Übersicht
Matches
Zeitraum: August 1992 - November 1992
Liga: World Wrestling Federation


VS.
Der "Ugandan Giant" Kamala galt lange als einer der brutalsten Wrestler der Welt. Was für ein Kontrast zu der Rolle, die er im Jahr 1992 bei seinem zweiten Auftritt in der WWF spielen sollte: die eines Angsthasen.

In den ersten Monaten nach seiner Ankunft squashte Kamala, geführt von seinem Manager Harvey Wippleman und seinem vermummten "Bändiger" Kim Chee viele Jobber in wenigen Minuten oder sogar Sekunden. Er schien unschlagbar zu sein, bis er im August erstmals auf den gefürchteten Undertaker und seinem Manager Paul Bearer traf. Die beiden wurden für den SummerSlam in ein Match gesteckt, vor dem es schon eine Beinahe-Konfrontation gab, als der Undertaker zu einem Match einmarschierte, während Kamala seines gerade beendet hatte. Für Kamala war es ein sichtlich unangenehmes Treffen.

Im Londoner Wembley Stadium wurde der Undertaker mit einem Leichenwagen reingefahren und Kamalas Angst war deutlich. Das Match konnte der Sensenmann durch Disqualifikation gewinnen, nachdem Kim Chee ins Match eingriff. Danach attackierte Kamala seinen Gegner hinterrücks und verpasste ihm drei Air Africas - wie sein Big Splash damals hieß. Trotzdem erhob sich der Undertaker als ob nichts passiert sei. Geschockt flüchtete Kamala und wurde dabei vom Taker verfolgt.

Quälende Kopfspielchen

Im September erschien Paul Bearer nach einem Sieg von Kamala gegen Jobber Tony DeVito mit einem Sarg am Ring. Der Riese aus Uganda flüchtete vor lauter Angst ins Publikum. Während einem Match gegen El Matador zwei Wochen passierte dasselbe und der ängstliche Kamala ließ sich auszählen. In einem Interview meinte Harvey Wippleman zwar, sein Kamala habe keine Angst vor dem Undertaker, aber die bisherigen Reaktionen Kamalas ließen auf eine andere Deutung schließen. In einem Match gegen Tatanka Anfang November blieb Kamala diesmal mutig und blieb im Ring als Bearer wieder mit einem Sarg in der Arena erschien. Doch als dieser sich öffnete und der Undertaker sich aus dem Sarg enthob suchte Kamala wieder das Weite.

Das Rematch zwischen den Beiden wurde für den nächsten PPV, der Survivor Series, angekündigt. Es sollte passend zu den Geschehnissen der vergangenen Wochen zum ersten Sarg-Match in der WWF-Geschichte kommen. Es lief noch etwas anders, als es sich später einbürgerte. Es hieß zum einen noch "Coffin Match" statt "Casket Match", zum anderen besagte ie Regel, dass man nach den Gegner pinnen musste, bevor man ihn in den Sarg steckte.

In den kommenden Wochen sah man in kleinen Einspielern wie der Undertaker in einem Schuppen den Sarg für Kamala zimmerte. Der fertige Sarg wurde bei der Series präsentiert und der Undertaker gewann nach einem Schlag mit der Urne das Match. Kurz zuvor bekam Kamala die Urne in die Hände gedrückt, warf diese aber vor Angst zurück auf den Ringboden. Nach dem Match wurde er in den Sarg befördert und der Taker nagelte diesen zu. Damit war diese Fehde beendet. Kurz darauf turnte Kamala gegen Kim Chee und Wippleman und wurde daraufhin von Reverend Slick begleitet. Der Undertaker bekam aus Rache von Wippleman Giant Gonzalez an den Hals gehetzt.

Credit @ guenter83
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
Smi-48 schrieb am 12.05.2009:
[4.0] "War schon recht amüsant mit anzusehen, wie der einst so toughe Hardcore-Wrestler Kamala sich hier in seine Comedybestandteile auflöste. Natürlich hat ihm das langfristig mehr geholfen als geschadet, kein Widerspruch. In Grundzügen verliefen die einzelnen Fehden-Segmente ähnlich der Taker/Yoko Fehde 93/94, wobei hier aber irgendwie die Brisanz fehlte - Kamala war weiter unten auf der Card als Yokozuna später und auch war kein Titel im Spiel, zudem war die Matchqualität nicht wirklich gut (was zu erwarten war) und auch der abschliessende Turn Kamalas konnte die Sache für mich nicht retten. Ausreichende Angelegenheit - leider nicht mehr."
Brainbreaker schrieb am 23.01.2009:
[6.0] "In der Takers Anfangszeit als Face wollte man gerne sehen, wie er seine Feinde erschreckt und sie am Ende plättet. Das war damals in meinen Augen ziemlich cool. Kann mich auch nicht dran erinnern, dass jemals einer dem Sensenmann entfliehen konnte^^ Und Kamalas überspitztes Gimmick ist heute noch irgendwie kult - wenns auch lächerlich war"
The Mountie schrieb am 21.01.2009:
[6.0] "In der Wertung ist eine gute Prise des Gute-alte-Zeit-Faktors. Vom heutigen Standpunkt aus ist es irrwitzig, einen Gegner gegen den Undertaker zu stellen, der sich vor Angst vor ihm in die Hose macht und entsprechend chancenlos ist. Aber es war halt doch irgendwie witzig damals. Kamala hat sich hier sicher ganz schön zum Horst gemacht, aber Mitleid ist unangebracht, hat er hier doch die komödiantische Note seines Charakters gefunden, mit der er bis heute Geld verdient."
Typhix schrieb am 16.01.2009:
[3.0] "Kamala hatte nie den Hauch einer Chance gegen den Undertaker. Dazu kam diese völlig übertriebene Angst vor Särgen, die wochenlang von Superstars- zu Superstars-Sendung demonstriert wurde. So entsteht nicht wirklich Spannung."
Garvin schrieb am 14.01.2009:
[6.0] "Lustige Entwicklung insbesondere für die jüngeren Fans und äußerst bescheidene Matches. Für Kamala war dies schon der Anfang vom Ende, denn anschließend konnte er nie wieder Fuß fassen. Der Undertaker unterstrich zum einen seine Face-Roller, andererseits auch seine "Unsterblichkeit". Da jeweils nur die Hälfte gegeben ist, mir die Fehde damals aber dennoch einigermaßen zusagte, gibt es eine 3, wenn auch mit Tendenz nach unten."
SweetMetalMusic schrieb am 12.01.2009:
[5.0] "Naja, für damalige Verhältnisse war es sicher unterhaltsam zu sehen wie Kamala sich immer in die Hosen machte aber die Matches zwischen den beiden waren unterirdisch. Immerhin befestigte es die Facerolle des Takers!"

4.62
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 12
Anzahl Kommentare: 6
10.0 0x
9.0 0x
8.0 0x
7.0 0x
6.0 7x
5.0 1x
4.0 1x
3.0 3x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 5.00
Durchschnitt nur 2012: 6.00
Durchschnitt nur 2009: 4.91

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 13.07.1998
nWo Hollywood vs. nWo Wölfpac wird hitziger
Hollywood Hogan (WCW, 1998)Scott Hall (WCW, 1998)Kevin Nash (WCW, 1998)Diamond Dallas Page (WCW, 1998)
WCW Monday Nitro: Hollywood Hogan und Scott Hall von der nWo Hollywood weisen einander gegenseitig die Schuld am Titelverlust des Hulksters zu und treffen aufgrund der Streitigkeiten in einem Match aufeinander. Hier scheint sich Hogan mit unfairen Mitteln den Sieg sichern zu können, als plötzlich Diamond Dallas Page den Ring stürmt und den Save für Hall macht. Dies ruft den Rest der schwarz-weißen nWo auf den Plan, welche über Page herfallen. Daraufhin taucht Kevin Nash auf, verjagt die Aggressoren und kümmert sich um Hall und DDP. Als Nash jedoch zur Jackknife Powerbomb gegen Hogan ansetzt, fällt ihm Hall erneut mit einer Attacke in den Rücken, welcher sich nun zusammen mit Hogan über Nash und Page hermacht.


Kennst du schon diese Fehde?
The Boogeyman (WWE, 2006)John Bradshaw Layfield (WWE, 2006)Jillian Hall (WWE, 2006)
In einer Liga, durch deren Geschichte sich Handgeburten, ringende Vögel und ein Wrestling-Match mit niemand geringerem als Gott ziehen, sollte man mit derlei Superlativen zwar grundsätzlich vorsichtig umgehen, aber zumindest für das erste Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts lässt sich doch behaupten, das...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
CM Punk (WWE, 2010)Serena (WWE, 2010)
CM Punk: "There is a reason that myself and Luke Gallows became Number One Contenders for the Unified Tag Team Championships last week. And there is a reason that we will bring honor and respect and restore the dignity of the Unified Tag Team Championships, when...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
letmerearrangeyourface
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!