CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Unser Bewertungssystem bietet dir die Möglichkeit, deine Meinung zu Wrestlern, Ligen und vielen anderen Inhalten für die Ewigkeit festzuhalten -- oder zumindest, bis du deine Meinung und deinen Kommentar änderst. Wenn du jedoch mit anderen Insassen zu einem Thema wirklich diskutieren möchtest, besuche doch unser schönes Cageboard. Beachte bitte, dass du für das Cageboard ein eigenes Benutzerkonto erstellen musst, dein Hauptseitenkonto kann leider nicht dafür verwendet werden.

Diesmal endgültig: Der Abgesang des JBL

Fehde

Übersicht
Matches
Zeitraum: März 2009 - April 2009
Liga: World Wrestling Entertainment


VS.
Die 25. Auflage von WrestleMania in seinem Heimatstaat Texas - es war ein Anlass, der bei John Bradshaw Layfield den Wunsch weckte, etwas Großes zu vollbringen. Er plante, als World Champion nach Houston anzureisen und dort empfangen zu werden wie Julius Cäsar nach seinen Eroberungen zurück in Rom. Sein Plan, mit Hilfe des als Angestellten eingekauften Shawn Michaels, John Cena den Titel abzunehmen scheiterte jedoch - also musste JBL kleinere Brötchen backen.

Immerhin überredete JBL Interims-GM Vickie Guerrero, ihm rechtzeitig vor Mania ein Match um einen anderen Titel zu gewähren - den Intercontinental Title von CM Punk. Indem er den Go 2 Sleep mit einem Augenkratzer verhinderte und dem geblendeten Punk die Clothesline From Hell verpasste, konnte er sich zum Champion krönen.

Historische Pläne

Mit dem Titel im Gepäck versprach JBL bei Mania, etwas "Historisches" zu tun - ohne auszuführen, was gemeint war. Aber die Ankündigung bewirkte schon einmal, dass ein alter Erzfeind von JBL bei diesem Moment dabei sein wollte. Rey Mysterio, der Mann der JBL drei Jahre zuvor zwischenzeitlich Layfields Karriere beendet hatte, forderte ihn zu einem Titelmatch heraus.

Zwei Wochen vor dem Match geleitete JBL dann in seiner Limousine William Regal zum Ring, der seinen Kontrahenten noch etwas weich klopfen sollte. Mysterio aber schlug den Briten - und verpasste JBL dann noch einen Tritt durch die Seile, als er dem Ring zunahekam.

Bei letzten RAW vor Mania wurde dann überraschend ein Non Title Match zwischen JBL und Mysterio angesetzt. JBL erklärte, dass er Mysterio in diesem Match niederbügeln würde, um noch vor Mania klar zu machen, wer der Herr im Hause ist. Bei WrestleMania würde er dann über Mysterio den klarsten Sieg in der Geschichte der Großveranstaltung einfahren. So ganz, wie er sich das zurechtlegte, klappte das nicht: Mysterio besiegte JBL in dem Aufwärmprogramm.

Kein Ruhm, keine Ehre zum Abschied

Layfields Selbstbewusstsein ließ das offenbar unbeeindruckt, denn bei seinem Mania-Einmarsch bekräftigte er seinen Gedanken, Rey so klar wie nur irgendmöglich zu bezwingen. Dazu richtete er an sein Heimatpublikum auch noch eine bösartige Ansprache, in der er erklärte, dass ein Staat, der in einem so bemitleidenswerten Zustand wie Texas wäre, dringend eine Heldenfigur wie ihn gebrauchen könnte.

Wenig heldenhaft streckte JBL Mysterio - dessen Kostüm aufgemacht war wie Heath Ledger als Joker - noch vor dem Ringgong mit einem Big Boot nieder. Mysterio aber ließ das unbeeindruckt und er fertigte JBL in rekordnahen 21 Sekunden mit dem 619 und einem Superfly Splash ab.

Nichts war es mit dem klarsten Sieg der WM-Geschichte - stattdessen gab es eine der heftigsten Pleiten. Und Layfields historischen Ankündigung wollte er auch unter anderem Umständen machen: Ein entsetzter JBL verkündete seine Kündigung - und damit verbunden sein endgültiges Karriere-Ende.
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
DaNi schrieb am 16.11.2013:
[4.0] "Nach ihrer langen Fehde im Jahr 2004/05 fand ich es nicht schlecht gewählt, dass ausgerechnet Rey Mysterio die Karriere von JBL beenden durfte. JBL konnte vorab durch seine selbstüberzeugenden Promos nochmals das aufleben lasse, wofür er vor allem im Jahr 2004 berüchtigt war."
Kenshin Uesugi schrieb am 21.08.2012:
[0.0] "Bei aller Liebe für JBL Entscheidung Rey zu pushen, aber so darf man selbst als Heel nicht verabschiedet werden. Denn es geht hier um den Menschen und Wrestler John Layfield der fast fünfzehn Jahre bei der WWE war, auch wenn sein Verhalten und er als Typ nicht jedermanns Liebling ist, etwas anderes verdient. Die Fehde an sich birgt nun auch nicht gerade für Qualität, was zum einem an der kurzen Zeit und den Fehdengegner Rey Rey liegt. Tja und dann diese Match was nun auch eigentlich keines wahr und sicher nicht den Rahmen von Wrestlemania gerecht wurde. Was bleibt war ein Push für Rey der ersten völlig unnötig wahr und zweitens nichts brachte und die traurige Erkenntnis für Fans von JBL das der ~Wrestling God~ keinen göttlichen Abgang hatte."
Mr Sir schrieb am 12.02.2010:
[7.0] "Versteh nicht wie man sich so empören kann über JBLs peinlichen Abtritt? Er selbst hatte dieses Szenario doch gefordert! Und ich fand das toll. Ein versöhnlicher Abschied ist das was man erwartet und dann für gewöhnlich auch kriegt. Hier ists mal anders. Das Großmaul JBL, der natürlich wieder maßlos dick aufträgt, nur um dann vollkommen beschämt und demontiert die Flinte ins Korn zu werfen. Auch wenn das natürlich wrestlerisch unterdurchschnittlich war, fand ich das sehr reizvoll. Ein Wrestler, der die Eier hat, seine Karriere mit einem absoluten Tiefpunkt abzuschließen. Erfrischend."
Kyklos schrieb am 04.01.2010:
[0.0] "Definitv die schwächste "Fehde" im Wrestlingjahr 2009. Mysterio bekommt ohne erkennbaren Grund einen Shot auf den IC-Titel bei WrestleMania, anstelle des vorherigen Champions CM Punk. Das Match bei WrestleMania war schlussendlich der unwürdie Abschluss einer lieblos gebookten Fehde. Die Promos zündeten nicht, was bei Mysterio nicht verwunderlich ist, bei JBL aber schon überraschend war, weil dies zu seinen Stärken gehörte. Es gibt einige schlechte Fehden in der Geschichte von WWE, aber anders als "die Hand" ist hier nichtmals die Spur von "Trash" vorhanden, was den Eindruck erweckt, dass die Booker diese "Fehde" tatsächlich ernst genommen haben."
Orton7 schrieb am 22.10.2009:
[0.0] "Abslout schlechte Fehde. Unehrenhafter Abgang für JBL, den man wohl keinem wünscht und dann noch ausgerechnet von einem wie Rey...."
Basket Case schrieb am 22.09.2009:
[2.0] "Ja, ne das war nix. Das beste daran war der Rücktritt JBLs. Schlechte Fehde."
Peephead schrieb am 19.09.2009:
[2.0] "Einfach nur unehrenvoll -. - So etwas wünscht man nicht einmal IHM an den Hals!"
Christino Hardcore schrieb am 16.07.2009:
[1.0] "Aus dieser Fehde, und speziel aus dem Match bei WM hätte man viel mehr machen können. Ich persönlich würde hier einen Face turn innerhalb des letzten Matches vorgezogen, aber das ist inzwischen auch egal."
Pepsi Punk schrieb am 06.06.2009:
[0.0] "Eine richtige Fehde war das nicht. Zuerst bekommt JBL ohne jeglichen Grund ein Titelmatch dass er gewinnt dann gibt es ein Segment mit GM Vickie Guerrero dass zu nichts führt. Plötzlich wird dann Rey Mysterio ins Spiel geworfen und er darf einen Wrestler der Jahrelang der Liga treu gedient hat in weniger als 30 Sekunden besiegen. Wenn man Rey over bringen wollte hätte man das Match länger gestaltet. Deswegen gibt es die Null Punkte"
Robert Taylor schrieb am 26.05.2009:
[1.0] "Naja die Fehde wurde irgendwie aus dem Nichts angesetzt. Sie begann plötzlich und endetet genauso pötzlich bei WM. Aufbau schlecht (bis auf die historische Ankündigung, obwohl jeder in etwa wusste was es sein wird), Matches schlecht und ein mehr als schmeichelhafter Abschied für JBL (aber gut, dass er seine Karriere beendet hat). Resultat: eine gerade noch mangelhafte Fehde!"

1.72
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 49
Anzahl Kommentare: 28
10.0 0x
9.0 0x
8.0 0x
7.0 1x
6.0 0x
5.0 1x
4.0 3x
3.0 9x
2.0 13x
1.0 9x
0.0 13x
Durchschnittswertung: 1.76
Durchschnitt nur 2014: 1.00
Durchschnitt nur 2013: 2.50
Durchschnitt nur 2012: 1.50
Durchschnitt nur 2010: 2.50
Durchschnitt nur 2009: 1.68

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 02.12.1924
Wrestler vs. Boxer
Kein Bild verfügbar
Wrestler Nick Gotch besiegt World Light-Heavyweight Boxing Champion Battling Siki in einem "Wrestler vs. Boxer" Match in Philadelphia, Pennsylvania.


Kennst du schon diese Fehde?
Rey Mysterio Jr. (WCW, 1999)Konnan (WCW, 1999)Kevin Nash (WCW, 1999)Lex Luger (WCW, 1998)
Das WCW-Jahr 1999 begann mit einem Paukenschlag: Mit dem berüchtigten „Fingerpoke of Doom“ schlossen sich die zuvor verfeindeten nWo-Fraktionen Hollywood und Wolfpac und bildeten damit eine Allianz, die stärker als je zuvor schien. Als eines seiner allerersten Amtshandlungen nahm sich das neue Wolfp...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Vince McMahon (WWE, 2009)Randy Orton (WWE, 2009)Stephanie McMahon (WWE, 2009)Chris Jericho (WWE, 2009)
Vince McMahon: "Based on that reaction I take it that you're glad that I'm back. And I'm glad to be back. But tonight is not about celebrations, but about business, so let's take care of business. I'm going to introduce you to a former employee who has a grievance,...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
iwillmarryanythingforawwetitle
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!