CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Möchtest du gerne stöbern, weißt aber nicht, wo du anfangen solltest? Kein Problem! Mit unserem Zufallsgenerator kannst du aus über 20 Datenbanken mit insgesamt über 100.000 Einträgen eine zufällig ausgewählte Seite öffnen. Wer weiß, vielleicht entdeckst du ja einen Wrestler oder eine Veranstaltung, an die du seit deiner Kindheit nicht mehr gedacht hattest und deine Reise in die Nostalgie und die Tiefe unserer Datenbank kann beginnen.

Verkaufte Ehre: Luger vs. Tatanka

Fehde

Übersicht
Matches
Promos
Zeitraum: Juli 1994 - Februar 1995
Liga: World Wrestling Federation


VS.
In der heutigen Zeit des Internets hat sich die Magie von Überraschungsturns ziemlich verflüchtigt. Sei es weil entsprechende Pläne vorab ins World Wide Web sickern, sei es weil die Communitys von selbst die Zeichen deuten - wirklich überraschende Gesinnungswandel sind selten geworden. Mitte der 90er Jahre, als das Internet noch einem exklusiven Kreis an Computerfreaks vorbehalten war, war der gemeine Fan noch leichter zu überraschen. Und ein Fall, in dem der WWF das bestens gelungen ist, war die Geschichte von Lex Luger und Tatanka - eine Geschichte, die einen Turn enthielt, den viele noch heute für einen der besten der Geschichte halten.

Nachdem der "Million Dollar Man" Ted DiBiase aufgrund einer Nackenverletzung seine aktive Karriere beenden musste, wollte er im Sommer 1994 mit dem Stable Million Dollar Corporation eine neue Macht in der WWF werden. Neben Nikolai Volkoff, seinem ehemaligen Tag Team Partner I.R.S. und Bam Bam Bam Bigelow hatte er sogar den damals verschollenen Undertaker in seinen Reihen - auch wenn sich der dann als Doppelgänger entpuppte. Mitte Juni sprach DiBiase davon, dass "Made In The USA" Lex Luger - einer der größten Publikumslieblinge der Zeit - ein guter Mann für seine Gruppierung wäre. Zum WWF Champion wollte er ihn machen, so sein Versprechen an den Umworbenen. Mitte Juli behauptete DiBiase, der fortan mehrfach Matches Lugers beobachtete, dann das Ungeheure: dass er es geschafft hätte Luger zu verpflichten.

Deal or no Deal

Luger zeigte sich überrascht von der Behauptung, die nach seinen Angaben keine Grundlage hatte. Aber Lugers Freund, der Lumbee-Indianer, Tatanka glaubte ihm nicht. Er zeigte sich in einem Auftritt bei Shawn Michaels' Heartbreak Hotel überzeugt, dass er sich an den Million Dollar Man verkauft hätte. Tatanka wollte Antworten und suchte sie bei Monday Night RAW am 18. Juli zunächst bei DiBiase. Dieser warf ihm blanken Neid vor und machte ein Angebot. Er wettete 10.000 Dollar darauf, dass es Tatanka nicht schaffen würde, Nikolai Volkoff in der kommenden Woche zu besiegen. Der Lumbee-Indianer nahm an. Zwei Tage zuvor präsentierte DiBiase bei Superstars seine neueste Verpflichtung und Luger erschien tatsächlich - allerdings mit offen zur Schau gestellten Distanz zum Million Dollar Man.

Dennoch folgte ihm allerdings Tatanka und bezichtigte Luger des Ausverkaufs. Aber Luger dementierte. Wollte er sich nur zu diesen Anschuldigen äußern oder wurde er doch von DiBiase gekauft? Vor dem Tatanka/Volkoff Match bei RAW versicherte er seinem Freund und allen anderen nochmals, sich nicht verkauft zu haben. Gegen Volkoff konnte Tatanka gewinnen und bekam wie vereinbart von DiBiase 10.000 Dollar überreicht. Danach fügte er hinzu, dass es Tatanka niemals schaffen würde Luger zu besiegen. Tatanka behauptete das Gegenteil. Danach erschien Luger und lieferte sich mit Tatanka einen Blickduell. Promt wurde ein Match zwischen den beiden Freunden für den SummerSlam angesetzt.

Bei der RAW-Ausgabe vom 8. August passierten weitere Indizien für einen Verkauf. Während eines Matches zwischen Lex und einem Jobber tauchte DiBiase auf und winkte mit Geldscheinen. Am gleichen Abend besiegten die Corporation-Mitglieder IRS und Bam Bam Bigelow ihre Gegner Tatanka und Doink. Nach dem Match verprügelten die Heels Tatanka. Freund Luger kam zur Hilfe, aber die Corporation ließ es so aussehen, als habe Luger es auf Tatanka abgesehen. Später wollte Luger mit DiBiase sprechen und stürmte wütend in seine Umkleidekabine. In diesem Moment tauchte Tatanka auf, sah Luger und behauptete erneut er habe sich an den Million Dollar Man verkauft. Kurz vor dem SummerSlam konnte Luger mit der Hilfe von DiBiase seinen Erzrivalen Crush besiegen, als der Hawaiianer abgelenkt wurde. Es sah alles danach aus das DiBiase und Luger einen Deal miteinander haben. Laut einer Telefonumfrage glaubten 54% der Fans, dass sich Luger verkauft hätte Am gleichen Tag des SummerSlams noch, sah man wie DiBiase mit einer Geldtasche in die Umkleidekabine von Lex marschierte.

Eine schockierende Wendung

Nun konnte das große Match beim SummerSlam über die Bühne laufen. Man brauchte kein Hellseher zu sein, umzu erahnen, dass sich der Million Dollar Man blicken ließ. Erneut hatte er eine Tasche voller Geld dabei und bot Luger Scheine an. Dieser ließ sich ablenken und Tatanka rollte ihn zum Sieg ein. Als danach DiBiase in den Ring stieg um Luger die Geldtasche zu überreichen trat der sie weg und schlug DiBiase das Geld aus der Hand. Hiermit konnte "Made in the USA" beweisen das er keinen Deal hatte. Alles schien geklärt, jedoch wurde Luger überraschend von Tatanka brutal attackiert. Dann die hässlichste Szene dieser Fehde: Tatanka umarmte den Million Dollar Man. Tatanka hatte alle auf eine falsche Fährte gelockt. Symbolisch steckte der Indianer seinem Nicht-mehr-Freund Luger einen Schein in den Mund.

In den Wochen nach dem SummerSlam präsentierte uns Tatanka Stolz seine teure Kleidung, seinen Schmuck und seine Villa, die er sich von DiBiases Geld finanziert hatte. Desweiteren machte er klar das er nicht mehr für seinen Indianer-Stamm kämpft, sondern nur für das Geld. Zwischen ihm und Luger kam es logischerweise zu weiteren Konfrontationen und körperlichen Auseinandersetzungen. Das erste offizielle Match nach dem Verrat folgte bei der Survivor Series. In einem Ausscheidungsmatch traf das Million Dollar Team (Tatanka, Bam Bam Bigelow, King Kong Bundy und die Heavenly Bodies) auf Lugers Team namens Guts & Glory (mit Adam Bomb, Mabel und die Smoking Gunns). DiBiases Schergen dominierten und eliminierten alle Teamkollegen Lugers, der am Ende allein gegen Tatanka sowie Bigelow und Bundy stand. Den Indianer konnte er zwar pinnen, aber gegen die Schwergewichte hatte er nicht den Hauch einer Chance.

Anfang des neuen Jahres kam es zu weiteren Tag Team Matches zwischen den Beiden. Die Fehde wurde in erster Linie mit Tag Team Matches am Köcheln gehalten, die mal an die eine, mal an die andere Seite gingen. Ein weiteres One-on-One-Match bei Action Zone endete mit einem Double Count-Out. Das Rückmatch wurde für Monday Night RAW am 27. Februar angesetzt. Während der Indianer wie gewohnt von DiBiase bekleidet wurde, brachte Lex den ehemaligen Mentor von Tatanka, die indianische (W)WWF-Legende Chief Jay Strongbow mit. Dies ließ Tatanke jedoch kalt, er riss ihm sogar dessen Federschmuck vom Kopf. Strongbow rächte sich mit seinen bewährten Tomahawk Chops. Tatanka flüchtete und ließ sich auszählen. Aufgrund des unklaren Ergebnisses wurde für die WrestleMania XI Countdown-Show 'Road to WrestleMania' zum Abschluss der Fehde ein Cage Match festgesetzt. Hier konnte sich Lex Luger mit einem Forearm vom mittleren Ringseil gegen Tatanka durchsetzen.

Credit @ guenter83
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
Iksuepsilon83m schrieb am 10.07.2011:
[10.0] "Das nenn ich mal geniales Booking... Es passierte zu meiner Anfangszeit. Tatanka ist bis heute mein absoluter Liebling... Und ich habe damals mitgefiebert wie ein blöder!"
Smi-48 schrieb am 05.05.2010:
[7.0] "Man konnte Tatankas Turn erahnen, die Indizien waren jedoch kaum vorhanden - daher war die Story und der Turn bis hin zum SummerSlam lehrbuchhaft. Die Matchqualität konnte zwar weder mit der Spannung oder der darstellerischen Klasse mithalten, jedoch fesselte diese Upper-MidCard Story bis zu eben diesem PPV. Dass man nach diesem Upset der Story mit dem Fokus Luger/Tatanka wenig bis kaum Beachtung schenkte und und auch zu keinem klar proklamiertem Ergebnis kam, sondern die Angelegenheiten mit Leuten wie den Bodies oder den Gunns verwässerte, wurde der vorher an den Tag gelegten Sorgfalt nicht gerecht. Auch das abschliessende Cagematch liess man eher unter den Tisch fallen, um das neuformierte Starteam "Allied Powers" zu hypen - was ebenso eine Fehlentscheidung war, wie Tatanka's Heat nicht kurzfristiger in Draws umzuwandeln. Guter klimatischer Aufbau, dann jedoch ein rapider Interessensabschwung, welcher ebenso erinnerungswürdig sein sollte, wie dieser hervorragende Turn Tatankas."
Kaucher01 schrieb am 02.09.2009:
[9.0] "Wenn ich diese Fehde sehe, macht es mich wirklich traurig, wie wenig man danach aus der Corporation herausholte. Man hätte Tatanka sogar zum Maineventer machen können, soviel wie er nach den Turn an Heat zog. Aber nein, die Complette Corporation blieb in der Midcard stecken, und Tatanka musste sich dem bereits zu der Zeit Gimmickmäig gescheitertem All-American-Heini beugen, für den sich kein Schwein mehr interessierte. Hogan-Clones in Amiunterwäsche waren einfach nicht mehr gefragt."
Jerichoholic schrieb am 16.08.2009:
[8.0] "Wirklich grandioser Aufbau bis zum Turn beim Summer Slam, der zur damaligen Zeitpunkt zweifelsohne ein riesiger Schocker war. Tatankas Überlaufen zum Million Dollar Man kann man problemlos ins Lehrbuch für einen gelungenen Heel-Turn aufnehmen. Leider hat man es danach verpasst, die Fehde zwischen Luger und Tatanka konsequent fortzuführen und mit einem großen Match zu beenden. Mit beiden Wrestlern meinte man es im Anschluss leider nicht mehr ganz so ernst, die Fehde verlief im Sande und statt beide in einem großen Wrestlemania Match aufeinandertreffen zu lassen (oder zumindest beim Rumble), gab es nur ein lahmes Count Out Finish bei Monday Night Raw. Naja, schon nachvollziehbar, hatte man für beide Superstars bei Wrestlemania XI doch sehr viel größere Aufgaben: Tatanka wurde als Lumberjack für den schlimmsten Wrestlemania Main Event aller Zeiten gebraucht während Luger sich mit zwei namhaften Gegnern rumschlagen musste: den Blu Twins!"
onlyKING schrieb am 19.07.2009:
[10.0] "Eine tolle Fehde mit damals seeehr überraschender Wendung. Eines meiner Highlights der 90er WWF-Jahre."
Excellence of Execution schrieb am 02.07.2009:
[8.0] "Jip, wenn ich mit Marks aus jener Zeit rede, stellt der Turn von Tatanka auch noch im Rückblick ein traumatisierendes Erlebnis dar^^. Was den "Fluch" des Internets angeht - benutzt es nicht in diesem Zusammenhang oder noch viel besser: Lasst euch nicht spoilern (CM bietet diesbezüglich eine tolle Funktion - man muss sie nur nutzen). Dann ist auch wieder der Raum für Überraschungen da."
Mick Funk schrieb am 02.07.2009:
[9.0] "Rückblickend waren die Matches dieser Fehde nicht der Überhammer. Aber der Turn hat mich damals schon ziemlich geschockt. Das Internet heute ist eben für solche genialen Storys ein echter Fluch. Schade."
TheAdaa schrieb am 30.06.2009:
[9.0] "Die Fehde konnte nur gelingen weil dass Internet damals noch in den Kinderschuhen steckte. Die WWF konnte unbekümmert alles anleiern was sie wollte. Und der Aufbau der Fehde war klassisch. Ich erinnere mich noch dass ich Luger richtig hassen lernte, weil wirklich alles darauf hindeutete dass er sich verkauft hatte. Ted Debiase hat es auch wirklich so aussehen lassen und Tatanka schien als einzig aufrechter. Doch dann kam einer der wohl schockierensten Heel Turns der damaligen Zeit als sich Tatanka dem Million Dollar Man zuwande. Diese Bilder gehen einen nicht mehr aus dem Kopf. Tatanka war einer meiner Lieblingswrestler und dann dieser Turn. Klar Luger konnte keine guten Matches zeigen, Tatanka war talentierter. Aber die Matches zwischen den Beiden hatten eine Heat, eine elektrisierende Spannung und immer gute Atmosphäre. Eine Fehde die in Erinnerung bleibt."

8.00
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 10
Anzahl Kommentare: 8
10.0 2x
9.0 5x
8.0 2x
7.0 1x
6.0 0x
5.0 0x
4.0 0x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 8.80
Durchschnitt nur 2012: 9.00
Durchschnitt nur 2011: 10.00
Durchschnitt nur 2010: 7.00
Durchschnitt nur 2009: 8.86

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 25.12.2001
Der Maniac verstirbt
Mike Davis (AWA, 198x)
"Maniac" Mike Davis stirbt mit 45 Jahren an einem Herzinfakt.


Kennst du schon diese Fehde?
Floyd Mayweather (WWE, 2008)The Big Show (WWE, 2008)
Es war ein Treppenwitz der Geschichte: Ende 2006 verließ Big Show die WWE und plante, in seiner Laufbahn neue Wege zu gehen. Mit Unterstützung seines guten Freundes Hulk Hogan plante er einen Einstieg ins Boxgeschäft. Diese Zweit-Karriere kam bekanntlich nie zustande, so dass er ein Jahr später wied...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Chris Jericho (WWE, 2012)
Chris Jericho: "Punk, Punk! Punk, up here! Punk! Listen to me, Punk. Listen, you claim to be the best in the world, but we know that's not true, is it? At WrestleMania I'm going to beat you and I'm going to become the new WWE Champion. And I'm going to expose you...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
pose_shamanofsexy
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!