CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Mit diesem Button kannst du auf jeder Seite ein neues Fenster öffnen, in dem eine besonders druckfreundliche Version der aktuellen Seite angezeigt wird. Diese hat keinen Header, kein Menü und keine Seitenleisten, um den Druckbereich auf das Wesentliche zu begrenzen und den ausgedruckten Artikel für private Archive geeignet zu machen.

Die Resozialisierten: MVP vs. Miz

Fehde

Zeitraum: Januar 2010 - Februar 2010
Liga: World Wrestling Entertainment


VS.
Im Herbst 2009 gewann The Miz von Kofi Kingston den United States Title der WWE, seinen ersten Einzeltitel in der WWE. Es dauerte aber ein wenig, bis ihm dieser Gürtel ernsthaft streitig gemacht werden sollte. Nach einer kleinen Fehde mit seinem alten Tag-Team-Partner John Morrison im Zuge der RAW-SmackDown-Rivalität bei Bragging Rights und einer erfolgreichen Titelverteidigung gegen Mark Henry wurde beim ersten RAW 2010 ein neuer Top-Herausforderer für Miz gekürt. In einem Four Way Match siegte Montel Vontavious Porter über seinen Partner Henry, Carlito und Jack Swagger.

The Miz zeigte sich von der Herausforderung nicht beeindruckt. In der Woche nach dem Match hielt er bei RAW eine längere Ansprache über seinen Weg von ganz unten in der WWE-Nahrungskette, als er nicht den Hauch von Respekt in der Liga-Umkleide hatte und das Spottobjekt von John Bradshaw Layfield war - hin zum Star der er heute wäre, der inzwischen seine eigene Umkleidekabine hätte und über Durchschnittsangestellten wie Evan Bourne oder eben MVP stehen würde. MVP würde sich viel Mühe geben, sich als etwas besseres darzustellen als der Ex-Sträfling der er wäre - aber man könne noch so viele Diamanten an einen Hund hängen, er würde ein Straßenköter bleiben.

MVP kam hinzu und sprach etwas über seinen eigenen Lebensweg, seine Resozialisierung nach seinem Gefängnisaufenthalt - eine andere Art von Resozialisierung, die Miz hinter sich hatte. Er warnte Miz, dass er nicht wissen wollte, wie sich MVP seinerzeit im Gefängnis behauptet hätte. Er würde einen Käfig öffnen, in dem ein Raubtier hausen würde. Es folgte eine Prügelei der beiden, in der MVP Miz aus dem Ring beförderte.

Riesiger Beistand

Die beiden Streithähne sahen sich in der Woche darauf wieder, als RAW-Gastmoderator Jon Heder Miz einen Platz im Royal Rumble gab. MVP warnte Miz bei der Gelegenheit, dass er auch im Rumble wäre und Miz eliminieren würde. Er meinte dann, er würde Miz und Heder jetzt gleich aus dem Ring werfen. Das verhinderte allerdings Big Show, der von Heder als Leibwächter für derartige Situationen engagiert wurde: Der Hüne schaltete MVP aus.

In der Woche darauf forderte MVP Miz auf, sich ihm zu stellen und ihm das Titelmatch zu geben - worauf sich eine Diskussion entspann, in der Miz sich darüber aufregte, dass ihn im Gegensatz zu MVP niemand mögen würde, obwohl der ein Verbrecher gewesen wäre. Es liege wohl daran, dass die Fans neidisch wären, dass er dabei wäre, ein größerer Star als alle anderen zu werden - worauf MVP befand, dass es wohl eher daran liegen würde, dass Miz ein Idiot wäre. Dazu meinte MVP noch, dass Miz sehr "gemocht" werden würde, sollte er mal im Knast landen. MVP wollte Miz dann im Ring, der aber meinte, dass er einen Freund hätte, der stattdessen vor dem Rumble eine Botschaft auf Kosten von MVP versenden wollte: Big Show.

Der Riese fertigte MVP mit dem Chokeslam ab, was Miz mit seinem neuen Gefährten feierte, als hätte er selbst MVP geschlagen. MVP rächte sich dafür, indem er Miz später in einem Non Title Match gegen Ex-Champion Kofi Kingston ablenkte und ihm damit eine Niederlage bescherte.

Beim Rumble wird es wild

Beim Rumble konnte Miz MVP nicht mehr ausweichen: SmackDown-GM Theodore Long, der an dem Abend die Matchansetzungs-Kompetenzen hatte, verdonnerte Miz zu einem Spontan-Match gegen MVP um den Titel. Miz gewann das Match recht glücklich mit einem Einroller und rieb das MVP sehr freudig unter die Nase. MVP machte das wütend, er verpasste Miz den Playmaker. Im Rumble Match antwortete Miz, als er MVP bei dessen Einzug hinterrücks niederschlug und so verhinderte, dass MVP überhaupt ins Match einsteigen konnte. Als Miz dann selbst im Ring war, stürmte Porter dann jedoch wieder an und ging wie ein Berserker auf den US Champion los. Er eliminierte Miz und sich dabei auch selbst. Die beiden prügelten sich bis hinter die Kulissen weiter.

Nach dem Rumble feierte Miz bei RAW ein weiteres Erfolgserlebnis, als er gemeinsam mit Big Show die Unified Tag Team Titles in einem Three Way gegen die D-Generation X sowie CM Punk und Luke Gallows gewann. Die neuen Champion bekamen es bald darauf mit MVP und seinem Partner Henry zu tun. MVP pinnte in dem Match Miz mit einem Rollup - und setzte so wieder eine Duftmarke Richtung US Title.

Das Rückmatch, das sich MVP verdiente, stieg bei Elimination Chamber und Henry wie Big Show standen an der Seite ihrer jeweiligen Partner. Henry wurde jedoch ausgeschaltet, als er beim Versuch auf den eingreifenden Big Show loszugehen, spektakulär durch die Ringbegrenzung krachte. So hatte Show freie Bahn, MVP hinter dem Rücken des Ringrichters seinen Knockout-Punch zu verpassen. Miz behielt damit seinen Titel. Beim RAW darauf wurden "ShowMiz" dann allerdings von den Gastmoderatoren Ty Murray und Jewel zu einem Tag-Team-Titel-Match gegen MVP und Henry gezwungen. Big Show und Miz behielten hier mit dem Knockout Punch gegen den noch immer angeschlagenen Henry die Oberhand.
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
TheRock 7 Champ schrieb am 28.11.2010:
[4.0] "Naja richtig gut war die Fehde ja nicht. Einige Matches konnten mich allerdings überzeugen. Trotzdem, hier fehlte das gewisse etwas."
Garvin schrieb am 03.06.2010:
[2.0] "Hat mir überhaupt nicht zugesagt. Die Chemie im Ring war leider nur unterdurchschnittlich und auch sonst hatte die Fehde nichts, was mich in irgendeiner Weise interessierte. Dabei startete die Fehde mit einer brillanten Promo und hatte dementsprechend einiges an Momentum."
Rated R Champ schrieb am 01.05.2010:
[5.0] "Die Fehde fing eigentlich sehr vielversprechend an und bis nach dem Royal Rumble sah auch noch alles ganz gut aus, danach legte man den Fokus aber mehr auf die Tag Team Titel von Shomiz und der Abschluss der Miz-MVP-Fehde verkam mehr zu einer Randnotiz."
SmartyGirl13 schrieb am 01.05.2010:
[6.0] "ganz gute fehde, auch eine strake promo von miz. hat aber nicht das ganze potenzial der beiden genutzt."
Fabi89 schrieb am 28.04.2010:
[5.0] "Diese Fehde hatte zwei Phasen, eine richtig gute und eine sehr mäßige. Bis zum Rumble nahm das Ganze schön Fahrt auf, die Promo rund um die Vergangenheit der Kontrahenten war sehr stark. Auch beim Rumble selbst wurde die Auseinandersetzung schön gebookt, was man von der Folgezeit aber leider nicht mehr behaupten konnte. Die Fehde verkam immer mehr zur Nebensache in den wöchentlichen Shows und auch der Versuch, das Ganze auf die Tag Team Schiene umzuleiten war nur bedingt erfolgreich. Insgesamt blieb dann nach dem verheißungsvollen Beginn leider doch nur noch eine standardmäßige Midcard Fehde übrig, bei der einiges an Potential auf der Strecke blieb."
Basket Case schrieb am 25.04.2010:
[5.0] "Ging richtig gut los mit einer grandiosen Promo. Die Matches waren allesamt ok, mehr aber auch nicht. Im Endeffekt hätte man viel mehr daraus machen können."

4.46
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 12
Anzahl Kommentare: 6
10.0 0x
9.0 0x
8.0 0x
7.0 0x
6.0 3x
5.0 6x
4.0 2x
3.0 0x
2.0 1x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 4.83
Durchschnitt nur 2013: 5.00
Durchschnitt nur 2011: 5.50
Durchschnitt nur 2010: 4.67

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 21.03.1991
Mal wieder Chaos um den NWA World Title
Ric Flair (WWF, 1991)Tatsumi Fujinami (NJPW, 1990)
Zu einer gemeinsamen Show von New Japan und World Championship Wrestling im Tokyo Dome kommen 64.000 Fans. Im Main Event trifft der IWGP Heavyweight Champion Tatsumi Fujinami auf den NWA World Heavyweight Champion Ric Flair. Dabei geht es um beide Titel. Der Sieg Fujinamis ist Auslöser einer Kontroverse. Die WCW bestreitet den Titelwechsel ihres NWA-Gürtels, während Fujinami in Japan als neuer NWA World Champion gefeiert wird. Erst im Verlauf des Folgemonats anerkennt das NWA Board Fujinami als World Heavyweight Champion. Am 19. Mai besiegt Flair Fujinami in St. Peterburg, Florida und gewinnt den NWA-Titel zurück.


Kennst du schon diese Fehde?
Santino Marella (WWE, 2009)Vickie Guerrero (WWE, 2009)Chavo Guerrero (WWE, 2009)
Im Frühjahr 2009 reichte Vickie Guerrero hinter den Kulissen ihre Kündigung bei der WWE ein. Die Witwe von Eddie Guerrero, die in der Rolle als manipulative General Managerin eine erstaunliche Karriere hingelegt hatte, wollte etwas Zeit, um sich verstärkt um ihre Kinder zu kümmern. Kein Abgang unter...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Slick (WWF, 1989)Akeem (WWF, 1989)The Big Boss Man (WWF, 1989)
Gene Okerlund: "Folks, with me at this time: the Slickster; Akeem, the African Dream; and the Big Boss Man. Gentlemen, is this the match you wanted all along or you gonna continue your terrorist attacks on the Mega Powers and the defenseless Elizabeth? What do you...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
pose_thunderlips
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!