CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
In unseren Dokumentationen kannst du stundenlang die Geschichte des Wrestlings nacherleben. Der Monday Night War, die New World Order, die Brand Extension, die Geschichte der Kliq, des Intercontinental Championship oder des Puroresu gehören zu den Themen, die umfangreich in vielen bebilderten Kapiteln und Statistiken dokumentiert wurden. Wenn du Zeit und Interesse für die Wrestlinggeschichte hast, dann darfst du unsere Dokumentationen nicht verpassen.

Foley und Co. in Nastyville

Fehde

Übersicht
Matches
Matchguide
Zeitraum: Januar 1994 - Juni 1994
Liga: World Championship Wrestling


VS.
Die Fan-Generation 2010 hat die Nasty Boys Jerry Sags und Brian Knobbs als gealterte Günstlinge Hulk Hogans kennen gelernt, die nach langer Abstinenz vergeblich versuchten, an bessere Zeiten anzuknüpfen. Diese besseren Zeiten waren die Neunziger als die Nastys in der WWF Tag Team Champions waren und in der WCW - wo sie ihren Hang zu zünftigen Brawls mehr ausleben durften - ein paar Matches dieser Machart bestritt, die man im nationalen Mainstream so vorher noch nicht gesehen hatte. In Erinnerung blieben dabei vor allem die damals hochgelobten Schlachten unter Beteiligung der Hardcore-Ikone schlechthin: Mick Foley, damals unterwegs als Cactus Jack.

Es war im Januar 1994, als die Nastys es erstmals mit Jack und seinem damaligen Partner Maxx Payne zu tun bekamen - WWE-Fans durch seine verunglückte Zeit als Man Mountain Rock in Erinnerung, anderen durch seine Klage gegen die Hersteller des gleichnamigen Videospiels. Und die damals amtierenden WCW Tag Team Champions bekamen beim Clash of the Champions gleich einen bleibenden ersten Eindruck, was sie erwarten würde. Minutenlang warteten sie mit ihrer Managerin Missy Hyatt vergeblich auf ihre Gegner, während deren Musik gespielt wurde - ehe Jack und Payne schließlich durchs Publikum zum Ring kamen und die Champions von hinten überraschten.

Jack und Payne behielten die Oberhand und pinnten Knobbs schließlich nach dem Double Arm DDT Jacks und dem Elbow Drop Paynes. Die Titel standen in dem Match zwar nicht auf dem Spiel, aber das Brawler-Duo hatte sich in der Herausfordererliste naturgemäß ganz nach vorne befördert - und die beiden feierte das, indem sie Missy Hyatt beide einen unerwünschten Kuss aufdrückten. Hyatt und die Nastys zerstritten sich auch über diese Niederlage, sie war fortan nicht mehr an der Seite der Champions zu sehen.

Betonboden und Schaufel

Jack und Payne hatten sich ein Titelmatch bei SuperBrawl IV verdient - und waren auch kurz davor es zu gewinnen. Payne hatte Knobbs im Paynekiller kurz vor der Aufgabe - Sags jedoch schlug mit einer Gitarre zweimal auf Payne ein und sorgte so für die Disqualifikation, die sein Team die Titel behalten ließ.

Als logische Konsequenz gab es beim nächsten Auseinandertreffen der beiden Teams keine Disqualifikation: Es gab einen Street Fight bei Spring Stampede. Es ging dabei auch nicht um die Titel: Jack und Payne war es wichtiger, ihre Rivalen zu bestrafen. Es gelang ihnen: In einem brutalen, intensiven Fight knockten die Nastys erst Payne mit einem Splitter eines zerbrochenen Tischs aus. Danach pinnten sie Jack, der zunächst einen harten Fall vom Ring auf den bloßen Betonboden und dann einen Schlag mit einer Schaufel gegen den Kopf hinnehmen musste.

Die Nastys hatten die Herausforderer damit eigentlich abgewehrt und konnten sich neuen Aufgaben zuwenden: Bei Slamboree sollte es eine Titelverteidigung gegen das Bruderpaar Kevin und Dave Sullivan geben. Weil Dave aber zuvor von den Nasty Boys verletzt wurde, musste Kevin einen anderen Partner rekrutieren: Zum Entsetzen der Nastys wählte er: Cactus Jack.

Triumph des ungleichen Duos

Mit dem neuen Duo entbrannte ein - ebenfalls unter Street-Fight-Regeln - eine Schlacht, die der von Spring Stampede in nichts nachstand. Die entscheidende Rolle sollte am Ende aber eine dritte Partei spielen: Der Eishockeyspieler Dave Schulz, der von der WCW als Gastringrichter eingesetzt wurde. Als Sags diesem seinen mitgebrachten Eishockeyschläger wegnehmen und als Waffe einsetzen wollte, prügelte dieser selbst auf den Nasty Boy ein - und ermöglichte Cactus, ihn mit dem Schläger niederzustrecken. Schulz zählte dann den Pinfall durch, Jack und Sullivan waren neue Tag Team Champions.

Sags wollte sich damit nicht abfinden, nahm sich den Schläger und prügelte auf Jack ein. Darauf schritt Payne ein und schlug Sags mit seiner Gitarre nieder. Anschließend wich Knobbs vor dem Trio aus Jack, Payne und Kevin Sullivan auf die Einmarschrampe zurück - wo dann der verletzte Dave auf ihn wartete und mit seiner Krücke eine verpasste.

Beim nächsten Clash of the Champions gab es ein Rückmatch - wobei die WCW wegen der chaotischen Natur beider Teams gleich zwei Ringrichter einsetzte. Wieder mischte der verletzte Dave Sullivan mit und schaltete Sags mit einem Krückenschlag aus - worauf Jack Knobbs im Ring mit dem Double Arm DDT ausschalten konnte. Bei Saturday Night trafen die beiden Teams in einem weiteren Match aufeinander. Das aber endete ergebnislos, als die ebenfalls ambitionierten Pretty Wonderful - Paul Orndorff und Paul Roma - eingriffen und beide Teams attackierten. Der Einstieg der beiden bedeutete das Ende der Fehde zwischen den Nastys sowie Cactus und Co.
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
Smi-48 schrieb am 03.07.2011:
[8.0] "Harte Matchserie, welche an einigen Stellen mit einer gewissen Unübersichtlichkeit aufwartete. Aber das ändert nichts an der Tatsache, dass das hier schnörkellos und zielorientiert umgesetzt wurde. Einfachste und doch so wirksame Storyline mit einem Feel-Good Moment bei Slamboree. Man hat hier auch rechtzeitig das Wasser abgedreht, bevor diese Paarung lästig werden konnte. Wirklich gute WCW Tag-Fehde der mittleren Neunziger."

---
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 1
Anzahl Kommentare: 1
10.0 0x
9.0 0x
8.0 1x
7.0 0x
6.0 0x
5.0 0x
4.0 0x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 8.00
Durchschnitt nur 2011: 8.00

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 05.03.1996
WCW gets Diesel Power
Diesel (WWF, 1995)
Die WWF meldet, dass Diesel die Promotion in Richtung WCW verlässt. Sein letzter Tag bei WWF wird der 6. Juni sein.


Kennst du schon diese Fehde?
John Cena (WWE, 2010)Mark Henry (WWE, 2010)Batista (WWE, 2010)Vince McMahon (WWE, 2010)
John Cena und Batista gewannen bei WrestleMania 21 am selben Tag ihre ersten World Titles. Beide enterten damit den Main Event und waren danach über Jahre die Zugpferde und Top-Babyfaces der Liga. Das änderte sich im Sommer 2009, als Batista über eine Auseinandersetzung mit Rey Mysterio zum Heel tur...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Booker T (TNA, 2008)
Booker T: "[Auf die Frage, warum er zuletzt so verbittert gewesen sei] Bitter? Let me explain to you why I'm bitter. You see, TNA begged me, literally BEGGED me to sign. They promised me the world. Promised me more money than a single...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
cool_edgeisburied
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!