CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Über das Kontaktformular kannst du uns jederzeit kontaktieren, selbst wenn du kein registriertes Mitglied ("Insasse") unseres schönen Käfigs bist. Egal, mit welchen Fragen oder Anliegen du dich bei uns meldest, wir werden versuchen, dir schnellstmöglich weiterzuhelfen.

Bedrohung aus der Südsee: Undertaker & Kane vs. Rikishi & Haku

Fehde

Übersicht
Matches
Matchguide
Zeitraum: Januar 2001 - März 2001
Liga: World Wrestling Federation


VS.
Die Verpflichtung von Haku seitens der WWF war Anfang 2001 eine der letzten Kuriositäten des Monday Night War. Das in der WCW als Meng bekannte Raubein aus Tonga hatte in der Liga gerade den Hardcore Title gewonnen - da warb ihn die McMahon-Company ab. Sie hatte Wind davon bekommen, dass Meng zu dem Zeitpunkt keinen festen Vertrag mit der WCW hatte und lockte ihn daher mit einem lukrativen Vertrag in ihre Reihen. Es war weniger ein Schritt aus größerem Interesse an dem Überläufer, sondern offenkundig einer, um den Konkurrenten mit der Abwerbung eines amtierenden Champions eine Peinlichkeit zu bereiten. Das zumindest gelang: Die WCW schaffte den Hardcore Title als Konsequenz sogar gleich ganz ab.

Für Haku ergab sich durch den Ligawechsel noch ein unverhoffter, später Karriere-Höhepunkt: eine kleine Fehde mit dem Undertaker und Kane. Die beiden Brothers of Destruction vereinten beim Royal Rumble 2001 nach einem Zerwürfnis im Vorjahr wieder ihre Kräfte - und dominierten gemeinsam das Rumble-Match, wobei sie am Ende mit dem Rückkehrer Haku und einem weiteren Bösewicht aus der Südsee aneinandergerieten: Rikishi, der es sogar schaffte, den Taker zu eliminieren, ehe am Ende er, Haku und Kane Steve Austin den Vortritt lassen mussten.

Beim nächsten RAW traf Rikishi in einem Einzelmatch auf Kane - in das sich schließlich auch Haku einmischte und gemeinsam mit Rikishi auf die Big Red Machine losging. Der Taker kam Kane aber zu Hilfe und die wieder vereinten Brothers of Destruction fertigten Haku und Rikishi schließlich mit simultanen Chokeslams ab. Ähnlich lief es bei SmackDown, als dann der Taker auf Rikishi traf, dem ebenfalls Haku zu Hilfe kam - ehe Kane hinzukam und Waffengleichheit herstellte.

Haku und Rikishi wurden wieder geschlagen, aber sie schlugen noch am selben Abend zurück: Als nämlich Kane ein Titelmatch gegen WWF World Champion Kurt Angle bestritt, griffen beide ein und kosteten Kane die Chance auf das Gold: Während Rikishi den Ringrichter ablenkte, schlug Haku Kane mit einem Stuhl und verpasste ihm dann einen Superkick, nach dem Kane von Angle gepinnt wurde. Nach dem Match versuchte der Taker, seinem Bruder zu helfen, wurde diesmal aber auch von Rikishi und Haku abgefertigt.

Das erste Blut ist nicht das Letzte

Beim nächsten RAW besiegte dann der Taker Haku mit dem Chokeslam und wehrte den erneuten Versuch einer Zwei-Mann-Attacke ab, ehe die vier Streithähne dann bei SmackDown dann komplett zum Showdown antraten. Weil diese Show wegen starker Quotenkonkurrenz zu einem Special namens SmackDown Xtreme aufgehübscht wurde, war das Match auch gleich ein First Blood Match: Der Taker und Kane gewannen es: Der Taker schlug Haku mit einem Stuhl, Kane Rikishi mit der Ringtreppe blutig.

Mit diesem klaren Erfolg schien die Fehde beigelegt - doch das war ein Trugschluss. Denn als der Taker und Kane bei No Way Out in einem Tables Match mit den Dudley Boyz sowie Edge und Christian nach dem Tag-Team-Gold griffen, kamen ihnen Rikishi und Haku wieder in die Quere: Sie verstrickten die Brothers of Destruction in eine Prügelei, was den Dudleys die Gelegenheit gab, ihre Titel zu verteidigen. Der Taker und Kane schlugen aber bei RAW zurück, indem sie Rikishi und Haku ihrerseits eine Titelgelegenheit gegen die Dudleys kosteten - und ihnen danach wieder einen Doppel-Chokeslam verpassten.

Der Taker und Kane besiegten Rikishi und Haku dann auch in einem Six Man Tag Team Match mit D-Von Dudley an ihrer und Christian auf der anderen Seite. Schließlich rundete ein finales Aufeinandertreffen bei RAW die Sache ab: Die zerstörerischen Brüder gewannen es mit einem Chokeslam des Takers gegen Haku klar.
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
Nero schrieb am 19.02.2011:
[3.0] "In meinen Augen sinnfreie Fehde, einfach keine Story vorhanden."
WCWWECW schrieb am 24.11.2010:
[4.0] "Rückkehr von Haku war spannend, das Tag Team mit Rikishi gute Idee , aber die Fehde keiner Burner. Allein wrestleriscvh ziemlich schwach , aber was anderes konnte man von Undertaker und Kane in diesem Jahr nur selten erwarten."
The Formless One schrieb am 06.09.2010:
[4.0] "Ich für meinen Teil fand den Auftritt von Haku beim Rumble ja genial, als er mit der alten Headshrinkers-Musik von 1993 zum Ring kam, womit viele scheinbar nicht gerechnet hatten. Auch die Idee um ihn und Rikishi als Tag Team fand ich gar nicht so schlecht, hatten viele diese doch moniert, da man angeblich Rikishis Push demontieren würde. Ich für meinen Teil hatte jedoch das Gefühl, dass Rikishi bereits bei Armageddon 2000 nur noch Beiwerk im großen Spiel war und auch nie das letzte Fünkchen der Erwartungen, die an ihn gestellt wurden, erfüllen konnte. Die Fehde gegen den Taker und Kane war dann aber doch leider eine, die unter "ferner liefen" abzuhaken ist. Zu dominant wurden die Brüder dargestellt. Die Fehde an sich bot keine sonderlichen Überraschungen und fallen wohl eher in die Kategorie "Übergangsfehde des Takers", ähnlich wie diese "Geschichtchen" mit Luther Reigns et al. Hätte man Haku und Kishi als Team aufbauen wollen, hätte man sie vorerst gegen andere (kleinere) Teams fehden lassen sollen. Aber die Brothers waren leider bekannt dafür einige Teams zu demontieren, siehe Page & Kanyon oder Kronik. Schade eigentlich."

---
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 3
Anzahl Kommentare: 3
10.0 0x
9.0 0x
8.0 0x
7.0 0x
6.0 0x
5.0 0x
4.0 2x
3.0 1x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 3.67
Durchschnitt nur 2011: 3.00
Durchschnitt nur 2010: 4.00

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 20.08.1947
Das Ende einer Serie
Yvon Robert (Independent, 194x)Primo Carnera (Independent, 1955)
Yvon Robert beendet die Siegesserie von Primo Carnera, der 119 Matches unbesiegt war, in Montreal, Kanada.


Kennst du schon diese Fehde?
Junkyard Dog (Mid-South, 1982)Ted DiBiase (AJPW, 1982)Jim Duggan (WWF, 1981)
Die Fans von heute erinnern sich an Ted DiBiase praktisch nur noch als den bösartigen Million Dollar Man. Da ist es verblüffend zu wissen, dass DiBiase in den Anfangsjahren seiner Karriere ausschließlich als Publikumsliebling auftrat. Das galt für sein erstes WWF-Intermezzo Ende der Siebziger ebenso...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Randy Orton (WWE, 2009)Stephanie McMahon (WWE, 2009)
Stephanie McMahon "I'm here to address the actions of last week. Randy Orton, you think you won the Royal Rumble last week, if you think a pair of lawsuits is going to scare me, and if you think a half-hearted apology read from a letter is going to get you off...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
pose_donthurtme
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!