CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Unser Bewertungssystem bietet dir die Möglichkeit, deine Meinung zu Wrestlern, Ligen und vielen anderen Inhalten für die Ewigkeit festzuhalten -- oder zumindest, bis du deine Meinung und deinen Kommentar änderst. Wenn du jedoch mit anderen Insassen zu einem Thema wirklich diskutieren möchtest, besuche doch unser schönes Cageboard. Beachte bitte, dass du für das Cageboard ein eigenes Benutzerkonto erstellen musst, dein Hauptseitenkonto kann leider nicht dafür verwendet werden.

Tag Team Of The Year

Award

Name: Tag Team Of The Year
Kategorie: Pro Wrestling Illustrated
Jahre: 1972 - 2011
Wrestling-Timeline: 20.08.2003
Erstes Ultimate X Match bei TNA
Michael Shane (Independent, 2002)Chris Sabin (NWA TNA, 2003)Frankie Kazarian (Independent, 2004)
Mit dem Ultimate X Match kreiert Total Nonstop Action Wrestling eine Matchart, die speziell für die X Division ausgelegt ist. In jenem besagten Match hängt ein rotes "X" (oder ein Championship Belt im Falle eines Titelmatches) 15 Fuß über dem Ring, welches abzuhängen gilt. Der erste Sieger ist Michael Shane, der sich gegen Chris Sabin und Frankie Kazarian durchsetzen kann.


Kennst du schon diese Fehde?
The Undertaker (WWE, 2005)Randy Orton (WWE, 2005)Bob Orton (WWE, 2005)
Im Februar 2005 steckte die Karriere von Randy Orton in einer ernsthaften Krise: Der Legend Killer hatte die Fehde gegen Triple H um den World Title klar verloren und hing bei RAW in der Luft. Darum suchte er Rat beim legendären Superstar Billy Graham, was er denn tun könne, um wieder in die Spur zu...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Chris Jericho (WWE, 2008)
Chris Jericho: "Last night, WWE.com referred to me as Y-2-Jaded. Yeah, Y-2-Jaded. Pretty clever, huh? Great writing. That's rich. But why shouldn't I be jaded? I'm an honest man, I always do the right thing and last night I was assaulted and swindled out of the...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
cool_itsnotfake

Bewertungszentrum
Die letzten 3 Kommentare
[Kommentar] "Scott " Bam Bam " Bigelow tut mir echt leid. Hatte alles, was man braucht. War begabt, war überzeugend, talentiert, furchteinflößend, konnte begeistern, konnte beeindrucken. Zusammen mit Vader als Tag Team absolute Spitze, zwei riesige Kraftpakete, dafür aber mit erstaunlicher Technik befähigt. Nur ... im Unterschied zu dem erreichte er leider nie so ganz all das, wofür er doch offensichtlich bestimmt gewesen wäre. Während andere, viel schlechtere unverdient gepuscht wurden, trat Bigelow oftmals nur auf der Stelle. Es ist schon traurig, tragisch, - weil ungerecht, wie ungleich die Chancen in dem Geschäft verteilt sind bzw. wurden. Hätte ihm viel mehr gegönnt als seine paar Glanzlichter."
[Kommentar] "Vader ist einfach einer der größten, unglaublich beeindruckend, verdientermaßen ausgezeichnet, strahlte alles aus was man im Ring braucht. Am interessantesten ist jedoch, betrachtet man sich mal die Unterschiede zwischen dem coolen Gimmick und der realen Person Leon White. Während die Figur " Vader " hier wirklich gefürchtet wurde, er dafür bekannt war andere auch mal zu verletzen, sowie seine Fehden mit Mick Foley z. B. inzwischen bereits legendär sind, steht daneben Leon White ... der live einen Moderator niederschlägt auf Grund der Nachfrage ob Wrestling Fake sei, der von Bret Hart in seiner Doku " Wrestling with Shadows " als großes Baby bezeichnet wird wird und dort auch mit sehr sanfter Stimme spricht ( finde ich schlicht genial, bedenkt man dagegen mal seine öffentlichen Auftritte, wo er prügelt, brüllt und pure Angst verbreitet). Und der hinter den Kulissen zum Screwjob von 1997 noch zu Bret Hart kommt, um ihn durch seine eigenen Erfahrungen quasi in letzter Minute zu warnen. Am besten wäre es natürlich gewesen, hätte sich hinterher heraus gestellt, das blaue Auge von Vince McMahon wäre sogar ihm zu verdanken gewesen. Vader verdient einfach Respekt. Zusammen mit Bam Bam Bigelow wären sie eine echte Konkurrenz für jedes weitere Tag Team gewesen ( Hart Foundation, Rockers, Legion of Doom, Money Inc. ), da beide ausnahmslos einfach gleichwertig anzusehen waren. Bei anderen dominierte dagegen immer nur einer. Auch als Entertainer nicht der schlechteste, okay, von seinem WCW Beach Blast 1993 Nonsens mal abgesehen. Zeigt aber auch das Vader absolut kein Problem hatte, sich über sich selbst lustig zu machen."
Matzinho schrieb über Tetsuya Naito:
[7.0] "Naito fand ich schon für einen Rookie überdurchschnittlich gut, sehe bei ihm seither im Ring aber keine große Entwicklung. Naito ist immer noch Naito. Ich kann ihn mir gut ansehen, er produziert ordentliche bis gute Matches, ist für mich aber nicht herausragend. Seine Hochphase hatte er in meinen Augen bei No Limit. Was ich schade finde ist, dass er so stark zu den Heavyweights gepusht wird. Ich hätte ihn lieber bei den Juniors gesehen, er hätte die Division vielleicht zurück zu altem Glanz führen können."
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!